Attendorner St.-Ursula-Gymnasiasten machen Pferdeführerschein

Bei der Pferde AG geht es bunt zu


Die Pferde AG des St.-Ursula-Gymnasiums erlebte einen tollen Abschluss auf dem Ferienhof Pulte. von privat
Die Pferde AG des St.-Ursula-Gymnasiums erlebte einen tollen Abschluss auf dem Ferienhof Pulte. © privat

Attendorn. Einen tollen Abschluss erlebten zehn Schülerinnen und Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums auf dem Ferienhof Pulte. Wochenlang lernten die Kinder, die bislang keine bis wenig Pferdeerfahrung vorweisen konnten, im Rahmen der Pferde AG unter Leitung von Sportlehrerin Marion Komoletz alles rund um das Thema Pferd.


Haltung, Pflege, Fütterung, Umgang sowie auch das Reiten waren Schwerpunkte, die von Trainerin Sandra Pulte und Trainerassistentin Jessica Sauer vermittelt wurden. Mit diesen neu erlangten Kenntnissen hatten die Kinder die Möglichkeit, zum Ende der AG einen Pferdeführerschein abzulegen. Doch zuvor ging es einmal so richtig bunt zu: Die Schüler durften die Ponys mit Fingerfarbe anmalen und natürlich noch einmal reiten.

Pferdegerechter Umgang

Die Pferde AG wird in Kooperation zwischen dem St.-Ursula-Gymnasium Attendorn und dem Ländlichen Reiterverein Repetal gemäß den Richtlinien der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und unter Leitung von qualifizierten Reitlehrkräften durchgeführt.

Einmal in der Woche fahren die Kinder auf den Ferienhof Pulte in Helden, um dort alles rund um das Thema Pferd zu lernen. Dabei wird großer Wert auf grundlegendes Wissen und Können für den pferdegerechten und sicheren Umgang mit dem Partner Pferd gelegt. Das Angebot richtet sich an pferdebegeisterte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6, die noch keine bzw. wenig Vorerfahrungen mit Pferden haben.

Artikel teilen: