Vandalen in Grundschule - drei Tatverdächtige unter 14-Jährige

Schaden in sechsstelliger Höhe


Topnews
Symbolfoto. Polizeieinsatz von Nils Dinkel
Symbolfoto. Polizeieinsatz © Nils Dinkel

Siegen. Nach dem Einbruch in die Glückauf-Grundschule in Siegen-Weidenau hat die Kriminalpolizei erste Ermittlungsergebnisse vorgelegt.


Die Täter hatten am 8. Juni immensen Sachschaden angerichtet (LokalPlus berichtete). Bei den Tatverdächtigen könnte es sich um drei Jungen unter 14 Jahren handeln, teilte die Polizei mit.

Inwieweit diese drei auch für weitere Taten in Fragen kommen, wie zum Beispiel einen weiteren Einbruch in die Schule zwischen dem 14. und 16. Juni, bei dem aus einem Schlüsselkasten mehrere Schlüssel entwendet wurden, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Nach bisherigem Kenntnisstand dürfte sich der Sachschaden, der bei der Tat am 8. Juni verursacht wurde, im niedrigen sechsstelligen Eurobereich liegen.

Artikel teilen: