Neue Kursleitungen für Deutsch-Sprachkurs gesucht

Angebot für Geflüchtete und Migranten


Die Teilnehmerinnen würden gerne weiterhin ihre Deutschkenntnisse verbessern. von privat
Die Teilnehmerinnen würden gerne weiterhin ihre Deutschkenntnisse verbessern. © privat

Kreis Olpe/Wenden. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wenden bietet das IN VIA Bildungswerk Olpe seit 2018 einen Deutschsprachkurs für Geflüchtete und Migranten im Pfarrheim in Wenden an. Zum Sommer werden drei der vier langjährigen Kursleiterinnen das Team verlassen - deshalb wird händeringend nach Nachfolgern gesucht.


Der Deutsch-Sprachkurs findet jeweils montags und mittwochs von 10 bis 12.15 Uhr statt. Das Angebot ist bisher in zwei Leistungsstufen unterteilt, um den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer gerecht zu werden.

Mit insgesamt vier Kursleitungen wird den Geflüchteten eine gezielte Sprachförderung geboten, bei der auch die Geselligkeit meist nicht zu kurz kommt. Christine Rademacher, Cornelia Wurm, Gabriela Alcantara Graeve und Gerlinde Grünewald haben als Kursleiterinnen über die Jahre hinweg einen Beitrag zur Integration und Sprachförderung geleistet. Drei von ihnen beenden nun ihre Tätigkeit.

Integration und Teilhabe fördern

Der Sprachkurs ist für die Teilnehmerinnen ein wichtiger Schritt zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. IN VIA und die Gemeinde Wenden wollen sich weiterhin für die Förderung sprachlicher Kompetenzen einsetzen und suchen deshalb nach Nachfolgern für die Kursleitung.

Interessierte mit pädagogischer Erfahrung und interkultureller Sensibilität können sich dazu bei IN VIA (Claudia Striemer, dienstags und freitags unter Tel. 02761 / 92 11 718 oder per E-Mail an cstriemer@caritas-olpe.de) oder der Gemeinde Wenden (Dominik Gens, Tel. 02762 / 40 64 01, E-Mail: D.Gens@wenden.de) melden.

Artikel teilen: