Nachrichten Blaulicht
Kirchhundem, 20.11.2021

Jahresdienstbesprechung

Thomas Beckmann neuer stellvertretender Leiter der Feuerwehr Kirchhundem

Bürgermeister Björn Jarosz überreicht Thomas Beckmann (links) die Ernennungsurkunde zum stellvertretenden Leiter der Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem.
Bürgermeister Björn Jarosz überreicht Thomas Beckmann (links) die Ernennungsurkunde zum stellvertretenden Leiter der Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem.
Nicole Voss
Brachthausen. Bei der Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr Kirchhundem am Freitag, 19. November, in der Schützenhalle Brachthausen hat es einen Wechsel an der Spitze der Wehrleitung gegeben. Nachfolger von Jörg Dobernig, der nach sechs Jahren als stellvertretender Leiter der Feuerwehr Kirchhundem verabschiedet wurde, wird Thomas Beckmann.

Einen Wechsel hat es auch an der Spitze der Feuerwehreinheit Silberg gegeben. Robin Wagener übernimmt den Posten des Einheitsführers von Bernd Kellermann. Neuer stellvertretender Einheitsführer ist Michael Dettenberg.

Im Mittelpunkt der Jahresdienstbesprechung standen Rückblicke, Ehrungen, Beförderungen, Ernennungen und Verabschiedungen (siehe gesonderter Bericht). Die Einsätze der Feuerwehr Kirchhundem sind von 118 im Vorjahr auf bislang 125 Einsätze in 2021 gestiegen. Das gab Klaus Happe, Leiter der Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem, bekannt.

Jörg Dobernig, Mario Fuhlen (v.l.) und Klaus Happe (r.) mit Bernd Kellermann, Robin Wagener und Michael Dettenberg (v.r.).

Die Blauröcke waren insbesondere durch Sturmtiefs im Januar und Oktober und ganz besonders durch das Unwetter im Juli gefordert und wirkten unterstützend in Finnentrop und Lennestadt sowie bei der Feuerwehrbereitschaft Hagen mit.


„Diese Katastrophe hat landesweit gezeigt, dass es im Katastrophenschutz noch erhebliches Verbesserungsptenzial gibt. Alleine das Thema Bevölkerungswarnung wird uns noch intensiv beschäftigen“, bilanzierte Klaus Happe.

Hartmut Kögler und Peter Schmidt (links) wurden von Klaus Happe (rechts) für 60-, beziehungsweise 50-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr ausgezeichnet.

Bezugnehmend auf die von Bürgermeister Jarosz aufgezeichneten Bau- und Investitionsmaßnahmen fügte der Leiter der Feuerwehr die anvisierten Umbauten der Standorte Selbecke und Silberg hinzu.

Im Brandschutzbedarfsplan für die Jahre 2020 bis 2025 ist die Erstellung eines Einsatzkonzeptes für Wald- und Vegetationsbrände sowie ein Hygienekonzept vorgesehen.

Kreisbrandmeister Christoph Lütticke dankte den Wehrleuten für ihre Disziplin alles gemeistert zu haben und lobte sie als zuverlässige Säule getragen von 1700 Menschen im Kreis Olpe.

Bürgermeister Björn Jarosz präsentierte einen Überblick, über die geplanten Baumaßnahmen und Investitionen in Fahrzeuge. Im März solle der neue ELW (Investitionskosten: 150.000 Euro) eintreffen. Ebenfalls in 2022 geplant seien zwei TLF 3000 (Gesamtkosten: 640.000 Euro) für die Einheiten Welschen Ennest und Kirchhundem. In 2023 sei die Anschaffungen von zwei TSF-W für die Einheiten Brachthausen und Selbecke (Kosten jeweils 210.000 Euro) geplant.


Die zukünftigen Ersatzbeschaffungen aller Fahrzeuge aber auch die Anschaffungen der drei Fahrzeuge, die im Mai 2021 im kleinen Kreis gesegneten wurden, sind zukunftsorientiert und vorausschauend geplant. Die Feuerwehr Kirchhundem ist somit für alle Herausforderungen bestens gerüstet. Durch eine gut aufgestellte Feuerwehr können sich alle sicher fühlen“, hob Bürgermeister Jarosz hervor.

Klaus Happe (rechts) entlässt Jörg Dobernig aus seiner Funktion als stellvertretender Leiter der Feuerwehr.

Am Feuerwehrhaus Heinsberg sei der Baubeginn erfolgt. Bei der Atemschutzwerkstatt am Standort Kirchhundem werden die Trockenbauarbeiten ausgeführt. Der Anbau am Feuerwehrgerätehaus Welschen Ennest ist abgeschlossen und die Baugenehmigung für die Stellplätze liege vor.

Das Feuerwehrhaus Brachthausen stelle die Gemeinde vor große Herausforderungen. Bei Gesamt-Projektkosten von 730.000 Euro sei es verpflichtend die Modernisierung zu überdenken. Die Gemeinde müsse sich eine Lösung für den Standort auch leisten können. Bürgermeister Björn Jarosz setzt auf kreative Köpfe, mit denen eine Lösung gefunden werden könne.


Die Jahresdienstbesprechung wurde vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Brachthausen unter Leitung von Andreas Regeling musikalisch umrandet.

Ein Artikel von Nicole Voss

Ausbildung in Kirchhundem und Umgebung


David Matthias Späth - Auszubildender Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft
David Matthias Späth
Auszubildender Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft
Herstellen einer Armatur

Da ich nun in meinem dritten Ausbildungsjahr bei der Firma Lindenschmidt bin, wird besonders die  Vorbereitung auf die praktische Prüfung thematisiert. Deshalb bin ich momentan in unserer Werkstatt und übe das Fertigstellen einer ...

#weiterlesen
Irem Caliskan - Vertrieb/ Marketing
Irem Caliskan
Vertrieb/ Marketing
#HEINRICHS hilft!⁠

Am 19.11.2021 beteiligte sich die Firma Heinrichs mit einem Transport von Hilfsgütern in das von der Flutkatastrophe getroffene Ahrtal.🤗⁠
Zuvor hatte die Geschäftsführung hierfür den firmeneigenen LKW inklusive Fahrer zu...

#weiterlesen
Alexandra Kalnev
Werkstudentin
Zeitmanagement & Selbstorganisation

Hallo zusammen! 😊🙋

viele fragen sich: Ein anspruchsvolles Vollzeitstudium und einen Job bereits während des Studiums in einem Unternehmen unter einen Hut kriegen - wie soll das bloß funktionieren? 🤯

De...

#weiterlesen

Bildergalerie: Thomas Beckmann neuer stellvertretender Leiter der Feuerwehr Kirchhundem