Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, 14.07.2021

Lennestadt und Finnentrop stark betroffen

Dauerregen sorgt für vollgelaufene Keller und überflutete Straßen

Hochwasser nach Starkregen am 14. Juli in Langenei.
Hochwasser nach Starkregen am 14. Juli in Langenei.
privat
Kreis Olpe. Anhaltender und sehr ergiebiger Regen hält die Feuerwehren und Rettungskräfte im Kreis Olpe am Mittwochnachmittag, 14. Juli, weiterhin in Atem. Vollgelaufene Keller und überschwemmte Straßenabschnitte sorgen für zahlreiche Einsätze.

Besonders betroffen sind die Gemeinde Finnentrop und die Stadt Lennestadt, wo viele geflutete Keller und unter Wasser stehende Straßen gemeldet werden. Im Westteil des Kreises ist die Lage hingegen nicht so angespannt.

„Es kommt im Kreisgebiet vermehrt zu Einsätzen der Feuerwehren in allen Städten und Gemeinden. Das Geschehen konzertiert sich im wesentlichen auf Finnentrop und Lennestadt“, erklärte Pressesprecher Hans Werner Voß. Auch das Technische Hilfswerk (THW) ist zur Unterstützung der Feuerwehren eingesetzt und stellt größere Mengen an Sandsäcken bereit.

Der Starkregen sorgt nicht nur für nasse Keller, sondern führt nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW auch zu überfluteten Fahrbahnen. So musste die B 55 im Bereich der Ortsdurchfahrt Oedingen voll gesperrt werden. Dort kommt es zu Überflutungen und durch den Rückstau im Kanalsystem werden Kanaldeckel hochedrückt und schwimmen herum.

Die L 928 muss aufgrund von Überflutungen zwischen Gleierbrück und Schmallenberg-Bracht voll gesperrt werden. Hier droht ein Hangrutsch. Auf der L 687 bei Rönkhausen-Wildewiese gab es einen Böschungsrutsch. In diesem Bereich ist die Straße momentan halbseitig gesperrt. Überflutet ist derzeit auch die B 55 im Bereich des Abzweigs Jäckelchen zwischen Kirchveischede und Oberveischede.

Überflutete Straße in Langenei.

Aufgrund der anhaltenden Regenfälle kann es nach Angaben von Straßen.NRW kurzfristig zu weiteren Sperrungen kommen. „Wenn der Starkregen nachlässt und die Wassermassen versickert sind, werden die Schadenssichtung und die Räumarbeiten beginnen“, schreibt der Landesbetrieb.


Die amtliche Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes vor extrem ergiebigem Dauerregen in weiten Teilen des Kreises Olpe gilt bis Donnerstag, 15. Juli, 2 Uhr (Stand Mittwoch, 16.40).

Hochwasser nach Starkregen in Trockenbrück.
Verhaltenshinweise
  • Bleiben Sie möglichst zu Hause und halten Sie Fenster und Türen geschlossen
  • Meiden Sie ihren Keller, suchen Sie einen nach Möglichkeit innen liegenden Raum im Erdgeschoss auf.
  • Bedenken Sie, dass elektrische Geräte in überschwemmten Räumen weiterhin Spannung führen können.
  • Meiden Sie Senken und Unterführungen und befahren Sie keine überfluteten Straßen.
  • Halten Sie den Notruf frei, wählen Sie nur im Notfall die 112.

Ein Artikel von Wolfgang Schneider

Ausbildung im Kreis Olpe


Leonie Brachthäuser - Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Leonie Brachthäuser
Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Lukas berichtet über sein duales Studium bei GEDIA

Ich bin Lukas🙎‍♂️ und war bis vor kurzem dualer Student bei GEDIA. Nach meiner zuvor absolvierten Ausbildung als Werkzeugmechaniker🔧 habe ich als Weiterbildungsmaßnahme ein duales Studium in der Fachrichtung Maschinenbau an der Un...

#weiterlesen
Julius Janetzki - Praktikant
Julius Janetzki
Praktikant
Mein Praktikum bei ontavio

Hi, ich bin Julius und habe in den Ferien ein 2-wöchiges Praktikum bei ontavio gemacht. Doch wie kam es dazu?

Ein Mitarbeiter der Firma hat mich bei einer Fahrgemeinschaft kennengelernt, als ich darüber erzählt habe, dass ich et...

#weiterlesen
Leonie Haase - Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Leonie Haase
Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Die Vorstellungsgespräche laufen

Da seit dem 12.03.2021 das Bewerbungsportal bereits geöffnet ist, laufen seit ca. einem Monat auch die Vorstellungsgespräche 🗣 für 2022.

Aktuell können diese leider nur online 💻 stattfinden, aber wir machen das B...

#weiterlesen

Bildergalerie: Dauerregen sorgt für vollgelaufene Keller und überflutete Straßen