Nachrichten Corona
Kreis Olpe, 19.02.2021

Neun Corona-Neuinfektionen am Freitag

7-Tage-Inzidenz stagniert – Prognose: erst Anfang April unter 50

7-Tage-Inzidenz stagniert – Prognose: erst Anfang April unter 50
Pixabay.com
Kreis Olpe. Die Kreisverwaltung Olpe meldet am Freitagnachmittag, 19. Februar, neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus – und damit deutlich weniger als in den Vortagen. Bei der 7-Tage-Inzidenz tritt man aber auf der Stelle, denn der Seitwärtstrend setzt sich fort. Und Vorausberechnungen prognostizieren, dass es noch lange dauern wird, bis die Inzidenz unter 50 oder gar 35 sinken wird.

Die 7-Tage-Inzidenz, die nach Angaben des Robert-Koch-Instituts am Freitagmorgen bei 73,2 gelegen hatte, wird nach LP-Berechnungen am Samstagmorgen leicht auf 71,7 sinken. Am vergangenen Freitag, 12. Februar, hatte sie bei 85,8 gelegen. Das war allerdings ein „Ausreißer“ nach oben.

Insgesamt gilt: Seit gut drei Wochen pendelt die 7-Tage-Inzidenz zwischen knapp 70 und knapp 80. Ein eindeutiger Abwärtstrend ist nicht zu erkennen.

Die Grafik zeigt, dass die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Olpe (blaue Linie) in den vergangenen drei Wochen immer zwischen 70 und 80 pendelt und nicht nachhaltig sinkt.

Diese Tatsache und der recht hohe R-Wert (Zahl der Menschen, die ein Infizierter ansteckt) von 0,96 im Kreis Olpe wirkt sich auch die Projektion aus, wie sich der Inzidenzwert weiter entwickeln wird.


Diese Vorausberechnung nimmt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (ZI) vor. Danach (Datenstand Donnerstag, 18.2.) wird die lange als Wert für Lockerungen angesehene Inzidenz von 50 im Kreis Olpe erst am 1. April erreicht und die seit kurzem angestrebte Inzidenz von 35 am 10. Mai. Zum Vergleich: Im NRW-Durchschnitt soll die 50 am 25. Februar und die 35 am 12. März erreicht werden.

Zu beachten ist bei dieser Projektion allerdings, dass sie nur auf der aktuellen 7-Tage-Inzidenz und R-Wert beruht und somit eine Momentaufnahme widerspiegelt. Die berechneten Daten können sich deutlich ändern, falls Inzidenz und R-Wert größere Sprünge machen - ob nach oben oder unten.

Zurück zu den tagesaktuellen Corona-Zahlen: In Quarantäne befinden sich momentan 463 Personen (Vortag 498). Aktuell infiziert sind 134 Menschen – 26 weniger als am Donnerstag. Als genesen gelten 3.372 Personen (Vortag 3.337).


Stationär in Krankenhäusern behandelt werden zurzeit 22 (23) Patienten, davon 18 (19) auf der Normalstation und 4 auf der Intensivstation mit Beatmung.

Die 96 Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage verteilen sich wie folgt auf die Kommunen im Kreis (neue Fälle am Freitag):

  • Attendorn: 15
  • Drolshagen: 4
  • Finnentrop: 19
  • Kirchhundem: 7
  • Lennestadt: 6 (2)
  • Olpe: 24 (2)
  • Wenden: 21 (5)

Ein Artikel von Wolfgang Schneider

Ausbildung im Kreis Olpe


Yvonne Fischer - Ausbilderin - FinanzwirtIn
Yvonne Fischer
Ausbilderin - FinanzwirtIn
Endspurt!

Unsere Steueranwärter 2019 haben ihr Praxisjahr hinter sich gebracht und berichten nun aus dieser erlebnisreichen Zeit:

Hallo zusammen, wir sind die Steueranwärter 2019 😊

Unser Praxisjahr neigt sich nun leider dem Ende zu. ...

#weiterlesen
Hanna Springmann - Auszubildende Industriekauffrau
Hanna Springmann
Auszubildende Industriekauffrau
JAV Crashkurs

Vergangene Woche stand für Ogün, Valerij, Tom und mich das erste JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung) Seminar an. Wie ihr vielleicht schon in einem der letzten Beiträge gelesen habt, sind wir in diesem Jahr von unseren Azubis als...

#weiterlesen
Panagiotis Papadopoulos - Azubi Industriekaufmann
Panagiotis Papadopoulos
Azubi Industriekaufmann
Halbzeit - Zwischenprüfung gemeistert!

Hallo zusammen,

 

nun stand für uns kaufmännische #LEWAzubis auch schon die Zwischenprüfung an. 📑

Somit haben wir die erste Hälfte unserer Ausbildung – und gleichzeitig die erste Etappe – &...

#weiterlesen

Bildergalerie: 7-Tage-Inzidenz stagniert – Prognose: erst Anfang April unter 50