Nachrichten Corona
Kreis Olpe, 22.11.2021

Impfstelle Kreis Olpe nimmt Arbeit auf

Hohe Nachfrage beim Boostern und Erstimpfen an alter Wirkungsstätte

Das Angebot „Impfstelle“ kommt gut an - überschaubare Wartezeiten, dank eingespielter Organisation.
Das Angebot „Impfstelle“ kommt gut an - überschaubare Wartezeiten, dank eingespielter Organisation.
Sigrid Mynar
Attendorn/Kreis Olpe. Das COVID-Impfangebot, das der Kreis Olpe im ehemaligen Impfzentrum in Attendorn macht, ist schon am ersten Tag besser als erwartet angenommen worden. Diese Feststellung traf Andreas Sprenger, Leiter der Koordinierenden COVID-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Olpe am Sonntag, 21. November, bereits nach zwei Stunden Öffnungszeit.

Seit wenigen Tagen empfiehlt die Ständige Impfkommission (Stiko) des Robert Koch-Instituts (RKI) eine dritte Impfdosis, die sogenannte Booster-Impfung gegen Covid-19 für alle, deren vollständige Impfung mindestens sechs Monate – bei einer Impfung mit Johnson & Johnson mindestens vier Wochen – her ist. Und zusätzlich führt NRW in den kommenden Tagen flächendeckend 2G in Gastronomie, für Weihnachtsmärkte, Stadionbesuche und etliche Freizeitbereiche ein.

Impfstelle als schnelle Reaktion auf Erfordernisse

Andreas Sprenger: „Um die niedergelassenen Ärzte bei der zu erwartenden Nachfrage nach Corona-Auffrischungsimpfungen zu unterstützen, haben wir die Impfstelle schnellstmöglich geöffnet. Eigentlich eher reaktiviert, denn bis zum 30. September war in denselben Räumen das Impfzentrum.“

„Zum Glück“ gebe es mit dem DRK des Kreises Olpe einen verlässlichen Partner. „Wir konnten sehr schnell auf die neuen Erfordernisse reagieren“, betont Andreas Sprenger. “Und sollten wir beim heutigen 'Probelauf' Verbesserungspotential entdecken, dann können wir das sehr schnell einarbeiten.“

Termine waren in kürzester Zeit vergeben

Für jede der 240 Booster-Impfungen des Tages musste man zunächst einen Termin gebucht haben, um den erhofften Piks zu bekommen. „Nur drei Stunden hat es gedauert, bis alle Termine für den heutigen Nachmittag vergeben waren“. Neue Möglichkeiten werden in Kürze aber wieder buchbar sein, denn die Impfstelle soll bis Ende Januar in Betrieb bleiben und – je nach Gesetzeslage – auch noch ausgeweitet werden.


Zurzeit Impfen drei Ärzte. 20 DRK-Helfer sorgen - gemeinsam mit einigen Mitarbeitern vom Kreis Olpe - für die organisatorischen Abläufe. „Auch hier sieht man, dass wir mit dem DRK ein eingespieltes Team haben, das die Abwicklung im Griff hat“, freut sich Chef-Koordinator Sprenger.

Andreas Sprenger (Bildmitte) lobt eingespieltes DRK-Team
Niedrigschwelliges Angebot für Ungeimpfte

Neben den fest terminierten Booster-Impfungen kamen auch zahlreiche Impfwillige ohne Termin, um sich ihre Erstimpfung abzuholen und nahmen dafür die überschaubare Wartezeit gelassen hin. „Die Leute kamen aus ganz unterschiedlichen Gründen“, erfuhren die DRK-Helfer. Aber der größte Teil, weil ungeimpften Erwachsenen bald Zugangsbeschränkungen in Freizeitbereichen und am Arbeitsplatz drohen.

Geduldiges Warten auf Erstimpfung dank guter Organisation

„Es handelt sich nicht um echte Impfgegner oder gar Corona-Leugner, es sind eher Personengruppen, die bisher nicht den Weg in die Arztpraxis fanden. Sie nutzen jetzt das niedrigschwellige Angebot, ohne Termin. Wir haben heute genau die Zielgruppe hier, die wir erreichen wollten“, freut sich Sprenger über den Erfolg.

Und die Bilanz des Tages kann sich wirklich sehen lassen: 498 Menschen wurden geimpft, davon 250 mit einer Erstimpfung.

Ein Artikel von Sigrid Mynar

Ausbildung im Kreis Olpe


Lisa Willmes - Ausbildung: Verwaltungsfachangestellte
Lisa Willmes
Ausbildung: Verwaltungsfachangestellte
Es war wieder soweit! ?

Hallo zusammen, 😊

auch in diesem Jahr hattem wir Azubis wieder die Ehre den Haupteingang des Kreishauses herzurichten. 🎁🕯 

Mit schönen Kugeln, vielen Lichterketten und guter Laune haben wir den Weihnachtsbaum erfolgre...

#weiterlesen
Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Platz 1 für die beste Website zur Gewinnung von Auszubildenden!

Für unsere frisch gelaunchte Website ehrten uns Schüler*innen aus dem Sieger- und Sauerland mit dem „Ausbildungs-Frieder 2021“.

So freuen wir uns auf die Bestätigung, den Ansprüchen der Jugend gerecht zu sein.
#weiterlesen
Elias Hoffmann - Azubi Fachkraft für Lagerlogistik
Elias Hoffmann
Azubi Fachkraft für Lagerlogistik
Neue iPads für das 1. Lehrjahr

Am 30. November haben wir, die Azubis aus dem ersten Lehrjahr, nach erfolgreich absolvierter Probezeit, unsere Tablets erhalten. Damit soll die tägliche Arbeit, der E-Mail-Verkehr oder das Verfassen der wöchentlichen Ausbildungsnachweise an...

#weiterlesen

Bildergalerie: Hohe Nachfrage beim Boostern und Erstimpfen an alter Wirkungsstätte