Nachrichten Kultur
Attendorn, 24.09.2021

Wandgemäde, 3-D-Objekte und Jugendzimmer

Attendorner Nacht der Jugendkultur geht in die elfte Runde

Bürgermeister Christian Pospischil machte sich schon vorab ein Bild von der neugestalteten Wand.
Bürgermeister Christian Pospischil machte sich schon vorab ein Bild von der neugestalteten Wand.
privat
Attendorn. Bereits zum elften Mal startet die Nacht der Jugendkultur am Samstag, 25. September, an der neben mehr als 100 weiteren Städten und Gemeinden in NRW auch die Stadt Attendorn teilnimmt.

Um 17 Uhr geht es los am Wassertor. Hier eröffnet Bürgermeister Christian Pospischil die Veranstaltung. Dabei wird das Wandgemälde „Wilde Wasser“ enthüllt. Gemeinsam mit den Künstlern Marlies und Jan Backhaus haben junge Künstler auf einer verwitterten Betonwand eine riesige Unterwasserlandschaft geschaffen, die nun dem Publikum zum ersten Mal präsentiert wird.

Anschließend geht es in die Wasserstraße. Beim Produktdesigner Thomas Scherer konnten Kinder und Jugendliche im Vorfeld „ihr eigenes Ding machen“ und eigene Objektideen realisieren. Zunächst hatten sie ihre Ideen auf einem Blatt Papier skizziert, diese mithilfe eines 3D-Programms visualisiert, um sie dann mit einem 3D-Drucker zu einem realen Objekt werden zu lassen. Die so entstandenen Objekte sind hier zu bestaunen.

Raum eigentständig gestaltet

Gleich nebenan findet man das Jugendzimmer. Unter dem Motto „Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein“ hat der Künstler Helmut Kraus den teilnehmenden Kinder und Jugendlichen in den vergangenen Wochen dabei geholfen, einen Raum nach ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten.

Dieser Raum soll keinen Konventionen genügen. Es wurden weder Qualitätsansprüche vorgegeben noch wurde in den Gestaltungsprozess eingegriffen. Man zeichnete, malte, modellierte, collagierte und kopierte. Am Ende des Prozesses war der Raum selbst ein eigenständiges Objekt und somit im besten Sinne ein „Teil einer Jugendbewegung“, die nun in Attendorn zu besichtigen ist.

Familie, Freunde und Kulturinteressierte sind zur Teilnahme eingeladen und können von 17 bis 18.30 Uhr die entstandenen Dinge besichtigen. Weitere Infos gibt es unter Telefon (02722) 959356 oder auf der Veranstaltungsseite.

(LP)

Ausbildung in Attendorn und Umgebung


Edgar Koop - Ausbilder
Edgar Koop
Ausbilder
Werteseminar in Einruhr

Hallo zusammen,

hier stehen wir vier vor unserer Unterkunft in Einruhr in der schönen Eifel.

Letzte Woche haben wir hier zweieinhalb Tage lang ein Werteseminar durchgeführt. Wir haben über Themen wie Alkohol- und Drogenmi...

#weiterlesen
Alexandra Kalnev
Werkstudentin
Chance für Studenten

Hey Leute 😊 Mein Name ist Alexandra und ich bin Studentin an der Universität Siegen. Gleichzeitig bin ich bei TRACTO beschäftigt und nun auch ein Mitglied von #Ausbildung. Gerne möchte ich mit euch meine Erfahrungen und Ei...

#weiterlesen
Marvin Tröster - Auszubildender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
Marvin Tröster
Auszubildender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
Rückblick 1. Ausbildungsjahr Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

So schnell ist das erste Ausbildungsjahr auch wieder vorbei. Heute gebe ich euch eine Zusammenfassung des ersten Lehrjahres:

Die Berufsschule verlief relativ entspannt, ich habe das Glück gehabt sowohl nette Klassenkameraden, Klassenkamer...

#weiterlesen

Bildergalerie: Attendorner Nacht der Jugendkultur geht in die elfte Runde