Nachrichten Kultur
Wenden, 16.01.2021

Männerchor 100, Frauenchor 50 und „VocalArt“ 30 Jahre

Ottfinger Chöre geben Hoffnung nicht auf: Wir feiern Jubiläum - irgendwann!

Das älteste Vereinsfoto des Männerchores Frohsinn Ottfingen aus dem Jahr 1928.
Das älteste Vereinsfoto des Männerchores Frohsinn Ottfingen aus dem Jahr 1928.
privat
Ottfingen. Die Ottfinger Chöre werden in diesem Jahr 100 Jahre alt. Doch die geplanten Feierlichkeiten müssen wegen der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Genau heute vor 100 Jahren, am 16. Januar 1921, wurde der älteste Chor des Vereins - als Männergesangverein „Frohsinn“ Ottfingen - gegründet.

„Schon im vergangenen Jahr mussten wir die geplanten Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag unseres Frauenchores und zum fünften Geburtstag des Kinderchores „Vocalinis“ mehrfach verschieben und schließlich komplett absagen“, sagt Günter Stock, der Vorsitzende der Ottfinger Chöre.

Doch der Vorsitzende ist optimistisch: „In irgendeiner Form begehen wir das Jubiläum. Inwieweit wir geplante Programme umsetzen können, ist allerdings offen.“, sagt er. Auch die Verleihungen der ersten ZELTER-Plakette und der ersten PRO MUSICA-Plakette 2021 wurden bereits auf Ende August verschoben.

Probe im Schlafzimmer

Der Grundstein für die Ottfinger Chöre wurde im Winter 1920/21 gelegt. 16 Männer übten in einem kleinen, ausgeräumten Schlafzimmer zwei Volkslieder für eine Kriegsgefangenen-Heimkehr-Feier. Die Gründungsversammlung des MGV „Frohsinn“ Ottfingen fand dann am 16. Januar 1921 statt. Die 54 Teilnehmer wählten Josef Stock zum Vorsitzenden. Chorleiter wurde der ortsansässige Lehrer Leo Bobber.


Am 25. Juli 1926 wurde die neu angeschaffte Vereinsfahne geweiht. Nach einjähriger, aufwändiger Restauration wurde die Fahne, die auch heute noch die Verstorbenen des Vereins auf ihrem letzten Weg begleitet, im November 1994 erneut in der Ottfinger Kirche geweiht.

Theodor Arns prägte den Chor

Drei Chorleiter haben den MGV „Frohsinn“ geprägt. Allen voran Kasimir Heer aus Möllmicke, unter dessen Leitung der Chor auf vielen Chorwettstreiten Preise erringen konnte. Er wurde 1954 zum Ehrenchorleiter ernannt.

Sein Nachfolger wurde ein junger Chorleiter aus Möllmicke. Theodor Arns. Er prägte den Ottfinger Männerchor „Frohsinn“ sage und schreibe 46 Jahre bis Dezember 2000.


Unter seiner Leitung konnte der Männergesangverein auf vielen Chorwettbewerben erste Preise ersingen und in den Jahren 1982, 1987, 1992 und 1997 den Titel „Meisterchor“ nach Ottfingen holen. Theodor Arns wurde im Dezember 2000 zum Ehrenmitglied ernannt.

Erster Frauenchor im Kreis

Von ihm ging Ende der 1960er-Jahre auch der Impuls aus, in Ottfingen den ersten Frauenchor im Kreis Olpe zu gründen. Die Gründungsversammlung fand am 29. Januar 1970 statt. Chorleiter war bis 2005 ebenfalls Theodor Arns, der die Chorleitung im Frauenchor bis Juni 2005 innehatte und den Frauenchor in den Jahren 1980, 1987, 1992, 1996 und 2004 zum Meisterchortitel führte.

Der Chor VocalArt hat sich weit über die Grenzen der Region hinaus einen Namen gemacht.

1991 wurde der heutige Männerchor „VocalArt“ gegründet. Seit 30 Jahren leitet Thomas Bröcher diesen Chor, der in diesem Jahr ebenfalls Geburtstag feiert. Top Ergebnisse bei Leistungssingen (Meisterchor 1996, 2001, 2006, 2011, 2015, 2019), Teilnahmen an den Bundeschorwettbewerben 2006 iund 2010 sowie nationalen und internationalen Chorwettbewerben haben den Chor weit über die regionalen Grenzen hinaus zu einem begehrten Konzertpartner gemacht.

Seit Januar 2001 ist Thomas Bröcher ebenfalls Chorleiter des Männerchores „Frohsinn“. Unter seiner Leitung konnte der Männerchor in den Jahren 2002, 2007, 2012 und 2017 seine Meisterchortitel bestätigen. Im Februar 2009 übernahm er auch die Chorleitung des Frauenchores. Bei ersten Gesprächen zur Verschmelzung zu den Ottfinger Chören war Thomas Bröcher auch Impulsgeber für den im Oktober 2012 gegründeten gemischten Chor der Ottfinger Chöre, „Stimmwerk“.

Der Männerchor Frohsinn Ottfingen im Jahr 2017.

Im Frühjahr 2020 hat die Corona-Krise die Ottfinger Chöre dann voll erwischt. Alle Proben, Termine und sonstigen Vereinsaktivitäten mussten abgesagt werden. Als im Herbst wieder Proben in der Ottfinger Turnhalle möglich wurden, wuchs auch die Hoffnung, dass der Frauenchor sein 50. Chorjubiläum noch im Jubiläumsjahr feiern könnte.


Steigende Corona-Infektionszahlen machten aber diese Planung wieder zunichte. Elisabeth Clemens, Ingrid Fischer, Waltraud Messinger, Irene Niklas, Gisela Sondermann und Irene Stamm wurden für 50 Jahre Singen und ihre Leistungen im Frauenchor zu Ehrenmitgliedern ernannt. Birgit Feldmann und Brigitte Maßing wurden für 40 Jahre Singen im Chor geehrt.

Vereinsvorsitzender Günter Stock: „Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass wir irgendwann wieder zu einem normalen Choralltag zurückkehren können und dann die entgangenen und vor uns liegenden Chorjubiläen gebührend feiern können.“

(LP)

Ausbildung in Wenden und Umgebung


Yvonne Fischer - Ausbilderin - FinanzwirtIn
Yvonne Fischer
Ausbilderin - FinanzwirtIn
Endspurt!

Unsere Steueranwärter 2019 haben ihr Praxisjahr hinter sich gebracht und berichten nun aus dieser erlebnisreichen Zeit:

Hallo zusammen, wir sind die Steueranwärter 2019 😊

Unser Praxisjahr neigt sich nun leider dem Ende zu. ...

#weiterlesen
Maximilian Stracke - Personalabteilung
Maximilian Stracke
Personalabteilung
Sparkasse „all inklusive“ – Reisen Sie mit uns?

Die Ausbildung zum Bankkaufmann / zur Bankkauffrau bei uns ist vergleichbar mit einer Rundreise.😎 Neben den abwechslungsreichen Tätigkeiten in den einzelnen Bereichen kommt ein anspruchsvolles Schulungsprogramm auf Sie zu, bei dem Sie neben d...

#weiterlesen
Carolin Bilsing - Personalrecruiting & Marketing
Carolin Bilsing
Personalrecruiting & Marketing
Danke - Pralinen als Wertschätzung

Pralinen als Wertschätzung in herausfordernden Zeiten 🙏

Die Mitarbeitenden im GFO-Seniorenzentrum Franziskaner-Hof in Attendorn und im St. Gerhardus-Haus in Drolshagen konnten sich über eine besondere Überraschung der Co...

#weiterlesen

Bildergalerie: Ottfinger Chöre geben Hoffnung nicht auf: Wir feiern Jubiläum - irgendwann!