Nachrichten Ratgeber Immobilien
Kreis Olpe, 12.01.2021

Stille Verkäufe ohne Inserate durch den Profi begleiten lassen

Diskreter Immobilienverkauf: Verkaufen, ohne dass das Umfeld es merkt

Martin Naber von Garcia & Co. Immobilien aus Attendorn.
Martin Naber von Garcia & Co. Immobilien aus Attendorn.
privat
Kreis Olpe. Der Nachbar muss sein Haus verkaufen, weil sich das Ehepaar getrennt hat. Woher Sie das wissen? Von den anderen Nachbarn natürlich. Schließlich waren die Verkaufsinserate nicht zu übersehen und schneller als es dem armen Nachbarn lieb war, war er das Tagesgespräch im Ort. Sein Haus ist er trotzdem nicht losgeworden. Doch so weit muss es gar nicht kommen. Da muss es doch einen Weg geben, den Verkauf so diskret zu gestalten, dass das nahe Umfeld nichts mitbekommt? Den gibt es auch, aber es gilt Einiges zu beachten. Martin Naber von Garcia & Co. Immobilien in Attendorn gibt Tipps, wie ein Immobilienverkauf auch ohne Inserate seriös ablaufen kann.

Auch eine Immobilie an einen Nachbarn zu verkaufen, kann schnell ungemütlich werden. Niemand verhandelt gerne mit Freunden und Bekannten und sagt Nachbar A ab, weil Nachbar B ein besseres Angebot gemacht hat. Und bei Mängeln kann aus dem netten Freund schnell ein drängender Kläger werden.

Gründe, warum man seine Immobilie so heimlich, still und leise wie möglich verkaufen möchte, gibt es noch viele weitere. Allein die Vorstellung, seine Wohnräume mit Adresse und Kontaktdaten auf Immobilienportalen zur Schau zu stellen, löst bei vielen Menschen Unbehagen aus, schließlich kann jeder bequem via Internet in die privaten Gemächer blicken. Wie kann man also vorgehen?

Immobilienverkauf: Die Balance von Wunsch und Realität

Die Nachfrage am Immobilienmarkt ist derzeit fast überall hoch. Da scheint es nicht schwer zu sein, Interessenten zu finden, um das eigene Haus zu verkaufen. Das mag in manchen Fällen stimmen – aber nur, wenn Ihnen der erzielte Verkaufspreis egal ist. Hinter jedem erfolgreichen Verkauf, bei dem in angemessener Zeit ein optimaler Preis erzielt wird, steckt in aller Regel eine Menge Arbeit – erst recht, wenn es sich dabei um einen sogenannten „stillen Verkauf“ handeln soll.

Und da der Verkauf einer Immobilie sehr umfangreich ist, kann man schon mal etwas aus dem Auge verlieren: Welche Unterlagen sind für den Verkauf wichtig? Was muss bei der Vorbereitung der Immobilie alles bedacht werden, damit der Vermarktungsprozess kurz bleibt? Wie biete ich meine Immobilie am besten „heimlich“ an und schaffe es dennoch die Immobilie nicht unter Wert zu verkaufen?

Symbolfoto Haus, Immobilie, Hauskauf, Hausverkauf, Immobilienkauf, Wohnhaus, Makler

1. Die richtige Preisstrategie finden

Wer nicht weiß wie viel seine Immobilie eigentlich wert ist, findet auch keinen passenden Angebotspreis und kann sich erst recht keine sinnvolle Preisstrategie überlegen. Der Angebotspreis ist aus mehreren Gründen entscheidend: Wird er falsch gewählt, kann das den ganzen Verkaufsprozess enorm beeinträchtigen. Im schlimmsten Fall finden Sie erst gar nicht die richtigen Interessenten, geraten nach Monaten der Vermarktung unter Zeitdruck und müssen die Immobilie schließlich unter Wert verkaufen. Allerdings: Wer sich nicht täglich damit beschäftigt, kann in der Regel nicht wirklich einschätzen, wie sich Faktoren wie Lage, Grundstücksgröße, Wohnfläche, Art der Immobilie, Ausstattung, Baujahr, durchgeführte Renovierungen etc. unter Berücksichtigung der aktuellen Marktlage auf den Wert einer Immobilie auswirken.

2. Unterlagen und Dokumente bereitstellen

Ist der richtige Einstiegspreis gefunden, stehen als nächstes weitere wichtige Arbeitsschritte an: Verschiedene Unterlagen müssen zusammengesucht oder bei unterschiedlichen Ämtern und Behörden beantragt werden. Beispielsweise muss bei der Besichtigung unbedingt ein Energieausweis vorliegen. Auch Grundbuchauszug, Baupläne, Flurkarte, Nachweis der Erschließung und noch einige andere Dokumente sind für den Immobilienverkauf erforderlich.

3. Vertrauenswürdige Interessenten finden

Jetzt kommt der eigentlich schwierige Teil im Verkaufsprozess: Nicht alle, die eine Immobilie besichtigen, haben die Absicht, diese auch zu kaufen.Das Besichtigungsmanagement sollte wohl überlegt sein. Besonders wenn man den Verkauf diskret gestalten möchte, gilt es, Scheininteressenten sofort auszusortieren. Aber wie wählt man Interessenten oder gar den passenden Käufer aus, wenn man so wenige Menschen wie möglich in sein Vorhaben einweihen möchte? Und woher weiß man, wer vertrauenswürdig ist und wer nicht?

Die unterschiedlichen Typen von Scheininteressenten sind selbst mit geschultem Auge schwer zu erkennen.Da gibt es die sogenannten Besichtigungstouristen: Menschen, die in ihrer Freizeit gerne Immobilien anschauen, aber nicht kaufen. Durch klärende Nachfragen können Sie einen Eindruck gewinnen, wie ernsthaft ein Interessent an Ihrer Immobilie interessiert ist. Fragen Sie zum Beispiel danach, wie seine Wunschimmobilie aussieht, wie lange er schon sucht, ob die Finanzierung schon steht. Je klarer die Antworten, desto eindeutiger ist auch das Interesse.

Symbolfotos zum Thema Hausverkauf, Immobilien, Kaufpreis.

Unser Tipp: Legen Sie Besichtigungstermine nicht auf das Wochenende, die freien Tage der Freizeit-Besichtiger. Ernsthafte Interessenten werden sich Zeit unter der Woche freischaufeln, wenn es ihnen wirklich wichtig ist. Doch das ist auch das Manko: Wer beruflich stark beansprucht ist, weiß seinen Feierabend zu schätzen. Wer seine Immobilie selbst verkauft, muss davon ausgehen, dass er von Interessenten zu jeder Zeit – ja, gern auch in den Abendstunden – kontaktiert wird.

Dazu kommen aber auch noch Interessenten, die sehr wohl ernsthafte Kaufabsichten verfolgen, denen es aber an Kaufkraft oder Kreditwürdigkeit fehlt, deshalb sollte die Bonität der Interessenten immer vorher geprüft werden. Alles in allem ein großer Aufwand für Sie als Verkäufer, denn das alles verzögert den Verkauf Ihrer Immobilie.

Auf Nummer sicher: Stiller Verkauf mit dem Profi

Jeden dieser Schritte im Verkaufsprozess können Sie sicherlich alleine gehen. Aber für Makler handelt es sich dabei um ihr tägliches Geschäft. Ein Makler weiß, worauf es bei der Bewertung der Immobilie ankommt, welche Unterlagen für den Verkauf wichtig sind, wie man die richtigen Interessenten anspricht, wie man Besichtigungen optimal organisiert und den geeigneten Käufer auswählt.

Er ist ein auch ein Garant dafür, dass der stille Verkauf Ihrer Immobilie so abläuft, wie Sie sich das vorstellen. Denn der Interessentenbestand eines Maklers wächst mit jeder Besichtigung und durch jede Immobilie im Angebot. Durch sie wird ein Vielfaches an Anfragen generiert – weitaus mehr als ein Privatverkäufer mit seiner Verkaufsimmobilie, der ohnehin so wenige Menschen wie möglich einweihen möchte.

Aus diesem Pool an „überschüssigen“ Kaufinteressenten, die dem Makler bereits persönlich bekannt sind, kann er dann gezielt diejenigen bestimmen, die zu Ihren Anforderungen passen. Das beschleunigt nicht nur den Verkaufsprozess, es macht ihn auch sehr diskret.

Diskret verkaufen mit Garcia & Co. Immobilien

Möchten Sie sich zum stillen Verkauf Ihrer Immobilie beraten lassen? Wir helfen Ihnen gerne mit unserer Datenbank an geprüften Kontakten, aus denen wir die Top 5 der Kaufinteressenten bestimmen können, die zu Ihrer Immobilie passen. Wir übernehmen die Kommunikation und Besichtigungstermine, wir begleiten Sie bis zum Vertragsabschluss und darüber hinaus. Vertraulich, still und leise.

Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Lisann Solbach - Auszubildende
Lisann Solbach
Auszubildende
Kurzes Resümee Muggelkirmes: Wir waren dabei!

Letzten Sonntag, am 19. September 2021, hat die Muggelkirmes in Olpe stattgefunden.🎡 Wir als Sparkasse waren natürlich auch vertreten - und das erstmals mit unserer neuen großen Fußball-Dart Scheibe. ⚽ 🎯&n...

#weiterlesen
Janik Schulte - Auszubildender Industriekaufmann
Janik Schulte
Auszubildender Industriekaufmann
Auslandspraktikum in Irland 2021 – in weniger als einem Monat startet das Abenteuer

Wie schon im letzten Jahr bietet GEDIA🏭 allen Azubis zum/zur Industriekaufmann/frau des zweiten Lehrjahrs die Möglichkeit an einem Auslandspraktikum trotz Corona teilzunehmen. Wir zwei (Sophie und ich)🙎🙎‍♂️ sind dieses Jahr die ...

#weiterlesen
Philine Weber - Auszubildende Industriekauffrau
Philine Weber
Auszubildende Industriekauffrau
Neuer Azubi bei der REMONDIS Olpe GmbH

Hey,

mein Name ist Eric, ich bin 21 Jahre alt und seit kurzem Auszubildender Industriekaufmann bei der REMONDIS Olpe GmbH.

Nach meinem Abitur habe ich mich nach einem Beruf mit viel Abwechslung und einem umfangreichen Aufgabenfeld umges...

#weiterlesen

Bildergalerie: Diskreter Immobilienverkauf: Verkaufen, ohne dass das Umfeld es merkt