Nachrichten Ratgeber Versicherungen
Kreis Olpe, 05.02.2021

Wer haftet bei ehrenamtlicher Tätigkeit im Schadensfall?

Ehrenamt schützt vor Haftung nicht - Wissenswertes für Vereine

Felix Lichterkurs, Kundenberater der Provinzial Rumpff & Müller OHG, informiert über die richtige Absicherung bei ehrenamtlicher Tätigkeit.
Felix Lichterkurs, Kundenberater der Provinzial Rumpff & Müller OHG, informiert über die richtige Absicherung bei ehrenamtlicher Tätigkeit.
Grafik: Sophia Poggel
Kreis Olpe. Das Ehrenamt ist eine geschätzte und wichtige Arbeit in unserer Gesellschaft. Allerdings ist auch die ehrenamtliche Tätigkeit nicht frei von Risiken. Felix Lichterkus, Kundenberater der Provinzial Rumpff & Müller OHG, ist als Jugendtrainer und Mitglied im Jugendvorstand des SC LWL 05 selbst ehrenamtlich tätig. Er erklärt in der neuen Folge des „Ratgebers Versicherung“ die Risiken des Ehrenamtes und Möglichkeiten, sich als Privatperson und als Verein zu schützen.

„Das Gute, welches du anderen tust, tust du immer auch dir selbst“ lautet ein treffendes Sprichwort von Leo Tolstoi. Im Jahr 2020 führten knapp 31,7 Millionen Bürger in Deutschland eine ehrenamtliche Tätigkeit aus. Dies bedeutet einen Zuwachs um ca. 2,8 Mio. Ehrenamtlichen seit 2016. Egal ob im Sport, in Kultur und Musik oder in Schulen und Kindergärten - Ehrenamtliche sind das Rückgrat unserer Gesellschaft.

Doch ehrenamtliche Arbeit schützt vor Haftung und Risiken nicht. Sowohl Privatpersonen als auch Vereine sind vielfältigen Risiken ausgesetzt.

Woran muss ich als Privatperson denken?

Schlüsselverlust, Beschädigung des Vereinsinventars oder Schäden in Folge einer Verletzung der Aufsichtspflicht. Die Risiken im Ehrenamt sind vielfältig.

Wer für andere da ist, sollte auch an sich denken. Forderungen aus Schadenersatzansprüchen bedeuten oft eine hohe Belastung für Sie und Ihre Familie. Denn wer anderen einen Schaden zufügt, haftet dafür in voller Höhe. Das regelt das Gesetz. Sie haften mit Ihrem gesamten aktuellen und künftigen privaten Vermögen.

Haftung im Ehrenamt kann auch auf Hobbysportler zukommen.

Eine Privat-Haftpflichtversicherung schützt Sie und Ihre Familie vor Schadenersatzansprüchen aus einer sogenannten „nicht verantwortlichen Tätigkeit“. Auch eine Arbeit als Trainer, Chorleiter, Gruppenleiter etc. zählt als „nicht verantwortliche Tätigkeit“ und fällt unter die Absicherung in einer Privat-Haftpflichtversicherung.

Doch wer kommt dafür auf, wenn Ihnen bei der Fahrt zur Chorprobe, bei einem Sturz oder bei einem Trainingsunfall etwas zustößt? Viele Menschen sind im Glauben, die gesetzliche Unfallversicherung kommt für diese Schäden auf. Doch dies ist nur in seltenen Fällen so. Mit einer privaten Unfallversicherung sind Sie auf der sicheren Seite. Ihren Schutz können Sie individuell gestalten und somit eine Absicherung für Ihre Bedürfnisse genießen.

Übrigens schützt Sie die private Unfallversicherung generell weltweit, rund um die Uhr und in allen Lebensbereichen.

Grafik Schadenersatzanspruch

Woran muss ich als Verein / Vereinsvorstand denken?

Ebenso wie Privatpersonen, müssen sich auch Vereine mit gewissen Risiken auseinander-setzen. Dies gilt für die Vereine, aber auch für die Vorstände und Verantwortlichen.

Grundsätzlich ist die Haftung eines Vereines gesetzlich geregelt. Hier gibt es allerdings auch Besonderheiten. Auf diese vier Risiken sollten sie achten:

  • Allgemeine Haftung für Personen- und Sachschäden (sog. Betriebs- oder Vereinshaftpflichtversicherung): Die Absicherung der allgemeinen Haftung ist die wichtigste Komponente der Haftungsabwälzung. Hierzu zählt beispielsweise, wenn ein Kind während des Trainings das Sportgelände verlässt, ein Auto beschädigt und der Trainer somit seine Aufsichtspflicht verletzt hat. In diesem Fall greift Ihre Betriebshaftpflicht.
  • Haftung für Vermögensschäden: Eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung schützt Sie in drei unterschiedlichen Fällen. Zum Beispiel kann der Verein finanzielle Einbußen erleiden, wenn öffentliche Mittel zu spät beantragt werden und somit einen Vermögensschaden erleidet. Oder Dritte werden geschädigt, weil eine Spendenbescheinigung falsch ausgestellt wurde und die Steuervorteile eines Spenders zu gering ausfallen. Durch einen Fehler in der Vereinsführung kann die Gemeinnützigkeit entfallen. In all diesen Fällen greift die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung.
  • Haftung des Vorstandes mit dem privaten Vermögen: Vorstandmitglieder haften unter Umständen mit ihrem privaten Vermögen. Mit einer D&O-Versicherung sind Sie auf der sicheren Seite, falls Sie eine dem Verein schädigende Entscheidung treffen und dafür haftbar gemacht werden sollten.
  • Vertrauensschäden: Mithilfe einer Vertrauensschaden-Versicherung schützen Sie sich vor vorsätzlich unerlaubten Handlungen von Vertrauenspersonen im Verein. Außerdem schützen Sie sich auch vor Dritten, wenn diese z. B. unmittelbar und rechtswidrig in Ihre Daten eingreifen.

Übrigens: Wenn Sie als Verein Sachwerte, sprich ein Gebäude oder Vereinsinventar, besitzen, schützt sie eine Sachversicherung vor den alltäglichen Gefahren.

Helfen ist wichtig - die richtige Absicherung auch

Wer Verantwortung übernimmt, sollte nicht allein gelassen werden. Um Sie und Ihr Ehrenamt zu schützen ist eine Analyse und Bewertung der Risiken erforderlich. Wenden Sie sich dafür an Ihren starken Vertrauenspartner, der Ihnen Risiken erklärt, Lösungen zeigt und diese dann mit Ihnen gemeinsam umsetzt.

(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Alexandra Kalnev
Werkstudentin
Zeitmanagement & Selbstorganisation

Hallo zusammen! 😊🙋

viele fragen sich: Ein anspruchsvolles Vollzeitstudium und einen Job bereits während des Studiums in einem Unternehmen unter einen Hut kriegen - wie soll das bloß funktionieren? 🤯

De...

#weiterlesen
Leonie Brachthäuser - Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Leonie Brachthäuser
Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Stapler-Lehrgang für unsere Azubis

In den vergangenen Wochen war es für Elias🙋‍♂️ und mich endlich soweit, wir haben unseren Stapler-Schein mit vielen anderen Kollegen aus dem Logistikbereich zusammen gemacht. Mit dem Stapler ist es uns möglich schwere Lasten, wie...

#weiterlesen
Timo Menne - Auszubildender zum Industriemechaniker
Timo Menne
Auszubildender zum Industriemechaniker
Prüfung in Sichtweite

Hallo zusammen, das Ende unserer Ausbildung und somit auch die Abschlussprüfung kommt für Marcel und mich immer näher.

Vorbereitend darauf haben wir uns Gedanken gemacht und uns dazu entschlossen die Ausbildung um ein halbes Jah...

#weiterlesen

Bildergalerie: Ehrenamt schützt vor Haftung nicht - Wissenswertes für Vereine