Nachrichten Specials
Trauer, 15.10.2021

Einen angemessenen Abschied bereiten

Bestattungshaus Langemann: „Auch der letzte Weg gehört zum Leben“

Bestattungshaus Langemann: „Auch der letzte Weg gehört zum Leben“
Bestattungshaus Langemann
Olpe / Wenden. Auch nach seinem Tode verdient jeder Mensch eine individuelle und liebevolle Behandlung. Diese Aufgabe übernimmt Thomas Alfes-Zeppenfeld vom Bestattungshaus Langemann in Olpe mit der gebotenen Sensibilität und
Professionalität. Vielleicht hatte der Verstorbene bestimmte Vorstellungen davon, wie er bestattet werden möchte. Möglicherweise möchten die Hinterbliebenen auf ihre ganz persönliche Weise Abschied nehmen oder „Danke“ sagen für die Zeit, die sie mit dem Verstorbenen teilen durften. Dafür braucht es einen Fachmann.

„Ich möchte Sie auf diesem schweren Weg unterstützen und dem Verstorbenen einen würdevollen und angemessenen Abschied bereiten. Ich nehme mir Zeit für Sie und beantworte Ihre Fragen. Meine Mitarbeiter und ich möchten Ihnen so viel Last wie möglich abnehmen“, erklärt Thomas Alfes-Zeppenfeld vom Bestattungshaus Langemann.

Umfangreiche Dienstleistungsangebote sorgen für Hilfe beim Eintritt eines Sterbefalls. „Wir sind für Sie da - von der Organisation und Durchführung der Bestattungsart über die Regelung der notwendigen Behördengänge bis hin zu einer Terminabsprache und Durchführung der Beerdigung“. Dabei richtet sich die Art der Bestattung in erster Linie nach dem Willen des Verstorbenen.

Einen würdevollen und angemessenen Abschied für den Verstorbenen vorzubereiten, ist eine Aufgabe von Thomas Alfes-Zeppenfeld.

„Ob eine Erd- oder Feuerbestattung, mit oder ohne Musik, christlich, religiös oder konfessionslos, alles ist möglich. Wir stehen Ihnen bei allen Fragen jederzeit zur Seite“, erklärt der Geschäftsführer des Bestattungshauses Langemann. Auch das Abschiednehmen am offenen Sarg in warmer Atmosphäre in einem besonders gestalteten Aufbahrungsraum ist im Bestattungshaus Langemann möglich. „Der Abschied am geöffneten Sarg ist oft ein erster Schritt zur Trauerbewältigung“, weiß Thomas Alfes-Zeppenfeld.

Der geprüfte Bestatter, Tischlermeister, Trauerredner und Kirchenmusiker ist seit 1998 in seinem Beruf verwurzelt. Im Jahre 2005 erfolgte die Weiterbildung zum „Geprüften Bestatter“ im Bundesausbildungszentrum der Bestatter, bevor er 2011 das Bestattungshaus Langemann in Olpe übernahm. Im vergangenen Jahr erfolgte die Übernahme des Bestattungshauses Koch in Wenden, welches seitdem unter dem Namen „Wendener Bestattungshaus Langemann“ als Filiale fortgeführt wird.

Dem erfahrenen Fachmann liegt auch die Bestattungsvorsorge als ein zeitgemäßes Thema am Herzen. „Bestattungsvorsorge ist eine sinnvolle und verantwortungsbewusste Entscheidung. Nur so hat man die Möglichkeit selbst zu entscheiden und gleichzeitig auch Angehörige zu entlasten. Besonders für den Fall, dass es keine Angehörigen gibt, die sich um die Bestattung kümmern könnten, macht eine Bestattungsvorsorge Sinn“, erklärt Thomas Alfes-Zeppenfeld.

Darüber hinaus ergibt sich auch die Möglichkeit Erspartes, welches für die Bestattung vorgesehen ist, zweckgebunden über eine Treuhandgesellschaft festzulegen und so vor dem Zugriff Dritter, z.B. dem Sozialamt, zu schützen. So kann sichergestellt werden, dass die eigene Bestattung in dem Rahmen gestaltet werden kann, wie man es für sich selbst wünscht - auch dann, wenn das Ersparte beispielsweise durch eine eintretende Pflegebedürftigkeit aufgebraucht werden muss.

„Und auch wenn eine Geldeinlage aus finanziellen Gründen nicht möglich ist, spricht nichts gegen eine Bestattungsvorsorge. Hier können wir eine Finanzierung anbieten, z.B. in Form einer Sterbegeldversicherung,“ ergänzt Thomas Alfes-Zeppenfed. „In einem persönlichen Gespräch zeigen wir Ihnen in aller Ruhe Abläufe und Kosten auf und beantworten Ihre Fragen – selbstverständlich unverbindlich und kostenfrei. Sprechen Sie uns einfach an“.

Kontakt

Bestattungshaus Heinrich Langemann GmbH & Co. KG

Geschäftsführer: Thomas Alfes-Zeppenfeld

Pannenklöpperstraße 10

57462 Olpe


Telefon: 02761 / 96 550

Fax: 02761 / 96 55 50

E-Mail: info@langemann-olpe.de


Filiale Wenden

Hünsborner Straße 68a

57482 Wenden

Telefon: 02762 / 98 85 970

(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Alexandra Kalnev
Werkstudentin
Zeitmanagement & Selbstorganisation

Hallo zusammen! 😊🙋

viele fragen sich: Ein anspruchsvolles Vollzeitstudium und einen Job bereits während des Studiums in einem Unternehmen unter einen Hut kriegen - wie soll das bloß funktionieren? 🤯

De...

#weiterlesen
Leonie Brachthäuser - Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Leonie Brachthäuser
Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Stapler-Lehrgang für unsere Azubis

In den vergangenen Wochen war es für Elias🙋‍♂️ und mich endlich soweit, wir haben unseren Stapler-Schein mit vielen anderen Kollegen aus dem Logistikbereich zusammen gemacht. Mit dem Stapler ist es uns möglich schwere Lasten, wie...

#weiterlesen
Timo Menne - Auszubildender zum Industriemechaniker
Timo Menne
Auszubildender zum Industriemechaniker
Prüfung in Sichtweite

Hallo zusammen, das Ende unserer Ausbildung und somit auch die Abschlussprüfung kommt für Marcel und mich immer näher.

Vorbereitend darauf haben wir uns Gedanken gemacht und uns dazu entschlossen die Ausbildung um ein halbes Jah...

#weiterlesen

Bildergalerie: Bestattungshaus Langemann: „Auch der letzte Weg gehört zum Leben“