Nachrichten Sport
Lokalsport, 20.10.2021

Auf Rollski 77,7 Kilometer gemeistert

Dritter „Astenlauf“ des TV Attendorn ein voller Erfolg

Die Sportler des TV Attendorn machten sich per Rollski nach Winterberg auf und legten dabei 77,7 Kilometer zurück.
Die Sportler des TV Attendorn machten sich per Rollski nach Winterberg auf und legten dabei 77,7 Kilometer zurück.
privat
Attendorn/Winterberg. Auf Rollski direkt aus der Garage bis hinauf zum Kahlen Asten laufen. „Die Idee ist irgendwann auf dem Weg zum Kadertraining in Winterberg entstanden“, gibt Benjamin Selter an. Und setzte diese dann mit drei weiteren Sportfreunden erstmals vor zwei Jahren um. Aus vier Ausdauerspezialisten wurden dann ein Jahr später sieben Starter und in diesem Jahr war das „Teilnehmerfeld“ noch einmal größer.

Bereits am frühen Sonntagmorgen machten sich neun Skilangläufer in Attendorn auf den Weg, sammelten weitere fünf Akteure an späteren Einstiegsstellen ein und überquerten am Mittag mit nun 14 Läufern die imaginäre Ziellinie direkt am Fuß des Astenturms. „Wir haben nach den guten Erfahrungen des letzten Jahres die Strecke noch einmal verlängert und auch ein bisschen schöner gemacht,“ erläutert Benjamin Selter aus der Skiabteilung des TV Attendorn, der auch die gesamte Organisation zu verantworten hatte.

Zunächst durch die Innenstadt zur Schafsbrücke, dann auf den Radweg Richtung Heggen, durch den neugestalteten Lennepark und ab Lenhausen auf den Sauerlandring lautete die Streckenvorgabe. Ab Schmallenberg ging es dann über Oberkirchen weiter bis nach Westfeld und schließlich zum Schlussanstieg hinauf aufs Dach des Sauerlandes.

Melina Schöttes auch mit von der Partie

77,7 Kilometer zeigte die Pulsuhr am Ende bei knapp 1.000 Höhenmetern. Mit dem Rad begleitet und versorgt wurden die Läufer durch Andre Kamp, Martin Schmidt sowie Uli und Sabine Selter. Übrigens gab es mit Melina Schöttes erstmals eine weibliche Teilnehmerin, die die gesamte Strecke routiniert meisterte.


„Die Veranstaltung ist zu einem tollen Gemeinschaftserlebnis geworden und einer exzellenten Trainingsmöglichkeit für die Skimarathons im kommenden Winter“, bilanziert ein sichtlich zufriedener Benjamin Selter. Der Termin für das nächste Jahr steht im übrigen bereits fest. Am 1. Oktober-Wochenende fällt dann zum vierten Mal der Startschuss zum „Astenlauf“ des TV Attendorn.

(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Alexandra Kalnev
Werkstudentin
Zeitmanagement & Selbstorganisation

Hallo zusammen! 😊🙋

viele fragen sich: Ein anspruchsvolles Vollzeitstudium und einen Job bereits während des Studiums in einem Unternehmen unter einen Hut kriegen - wie soll das bloß funktionieren? 🤯

De...

#weiterlesen
Leonie Brachthäuser - Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Leonie Brachthäuser
Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Stapler-Lehrgang für unsere Azubis

In den vergangenen Wochen war es für Elias🙋‍♂️ und mich endlich soweit, wir haben unseren Stapler-Schein mit vielen anderen Kollegen aus dem Logistikbereich zusammen gemacht. Mit dem Stapler ist es uns möglich schwere Lasten, wie...

#weiterlesen
Timo Menne - Auszubildender zum Industriemechaniker
Timo Menne
Auszubildender zum Industriemechaniker
Prüfung in Sichtweite

Hallo zusammen, das Ende unserer Ausbildung und somit auch die Abschlussprüfung kommt für Marcel und mich immer näher.

Vorbereitend darauf haben wir uns Gedanken gemacht und uns dazu entschlossen die Ausbildung um ein halbes Jah...

#weiterlesen

Bildergalerie: Dritter „Astenlauf“ des TV Attendorn ein voller Erfolg