Nachrichten Dies und das
Attendorn, 03.12.2021

„Fahrt besonders vorsichtig!“

Zebrastreifen auf der Heldener Straße soll für Sicherheit sorgen

Einwohner und Bürgermeister freuen sich über den neu angelegten Zebrastreifen.
Einwohner und Bürgermeister freuen sich über den neu angelegten Zebrastreifen.
Hansestadt Attendorn
Attendorn. Ein Zebrastreifen auf der Heldener Straße soll insbesondere für die Sicherheit der Kinder sorgen. Das freut die Anwohner, die gemeinsam mit Bürgermeister Christian Pospischil nun auf die Einsicht aller Verkehrsteilnehmenden hoffen.

Im August 2020 hatten Anwohner aus dem Bereich „Am Mooskamp“ und „Auf dem Arnsbeul“ eine Fußgängerüberquerung der vielbefahrenen Heldener Straße zwischen dem Treppenaufgang und dem Reper Weg beantragt. Nicht zuletzt im Interesse eines sicheren Schulweges erwarteten sich die Antragsteller neben einer stärkeren Verkehrsberuhigung insbesondere sichere Querungsmöglichkeiten dieser stark frequentierten Landesstraße L 697.

Im Rahmen mehrerer Ortstermine der Verkehrskommission hatten sich die Verantwortlichen von Land und Stadt, die Kreispolizeibehörde sowie die örtliche Ordnungsbehörde als Straßenverkehrsbehörde mit der angesprochenen Situation auseinandergesetzt. Mit dem Ergebnis, dass ein Zebrastreifen an dieser Stelle Sinn macht.

Hoffen auf gewünschten Erfolg

Und dieser wurde vor wenigen Tagen in Betrieb genommen. Bürgermeister Christian Pospischil: „Ich freue mich, dass der Antrag der Anwohner zum Erfolg geführt hat. Bleibt nur zu hoffen, dass der Zebrastreifen den gewünschten Erfolg erzielt.“


Und genau das hoffen auch die Anwohner aus dem Bereich „Am Mooskamp“ und „Auf dem Arnsbeul“, die aus ihren täglichen Erfahrungen berichteten: „Leider ist diese Verkehrsberuhigung noch nicht in den Köpfen aller Autofahrer angekommen. Nicht selten stehen unsere Kinder an dem Zebrastreifen und dennoch rasen vier, fünf Autos an ihnen vorbei.“

Bürgermeister appelliert an Autofahrer

Bürgermeister Christian Pospischil konnte berichten, dass das Ordnungsamt und der Baubetriebshof der Hansestadt Attendorn bereits ein Tempo-Display zur zusätzlichen Unterstützung installiert haben. Zudem werden in einigen Tagen zwei auffällige „Pappkameraden“ aufgestellt.

Im Interesse eines sicheren Fußweges für die Kinder, die Familien und die älteren Menschen appellieren die Anwohner gemeinsam mit Bürgermeister Christian Pospischil an alle Verkehrsteilnehmer, Rücksicht zu nehmen: „Fußgänger haben am Zebrastreifen ausdrücklich das Vorrecht. Wir bitten die Autofahrer: Fahrt im Bereich des neuen Zebrastreifens besonders vorsichtig, damit die Kinder sicher in die Schule gehen können!“

(LP)

Ausbildung in Attendorn und Umgebung


Laura Menke - Leiterin kaufmännische Ausbildung
Laura Menke
Leiterin kaufmännische Ausbildung
Auslandssemester Irland - Heiko berichtet über seine Zeit abroad

Hallo zusammen,

ich bin Heiko und Dualer Student bei GEDIA. Während meiner Praxisphase werde ich in der Einkaufsabteilung bei GEDIA eingesetzt und während meiner Theoriephase studiere ich Industriemanagement an der EUFH in Brühl...

#weiterlesen
Adam Fox - Volontär Redaktion
Adam Fox
Volontär Redaktion
Zwei LokalPlus-Reporter begleiten Attendorner Feuerwerk

Das Jahr 2022 ist für die Hansestadt Attendorn ein ganz besonderes Jahr. Mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen wird das 800-jährige Stadtjubiläum🎉 von Januar bis Dezember gefeiert.

Corona😷 hatte schon dem geplante...

#weiterlesen
Pius Philipps - Auszubildender
Pius Philipps
Auszubildender
Das Ziel ist schon in Sicht

Bald ist es so weit!

Nach 2,5 Jahren in der Ausbildung und der erfolgreichen schriftlichen Prüfung steht bei uns nun auch der praktische Teil an.💪

Anders als im Handwerk sieht unser "Gesellenstück" etwas anders - ...

#weiterlesen

Bildergalerie: Zebrastreifen auf der Heldener Straße soll für Sicherheit sorgen