Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 11.01.2022

Auszeichnung für globales Handeln

Leader-Region BiggeLand ist jetzt Fairtrade-Region

Das Symbol ist auch eine Belohnung für die gute, konstruktive Zusammenarbeit.
Das Symbol ist auch eine Belohnung für die gute, konstruktive Zusammenarbeit.
privat
Kreis Olpe. Das Jahr 2022 beginnt mit einer tollen Neuigkeit für die Leader-Region BiggeLand: Sie ist Fairtrade-Region. Nach Angaben von Fairtrade Deutschland gibt es zur Zeit drei Fairtrade-Regionen in Deutschland. Das BiggeLand wird bald als vierte Fairtrade-Region Deutschlands und als erste in Südwestfalen ausgezeichnet.

Bei den Verantwortlichen ist die Freude über die Nachricht von Fairtrade Deutschland groß: „Dies ist eine Auszeichnung für globales Handeln mit lokaler und regionaler Verwurzelung.

Ganz besonders freut mich, dass unsere Steuerungsgruppe trotz der schwierigen Corona-Bedingungen unermüdlich aktiv ist und zusammengehalten hat. Fair Trade lohnt sich, denn der faire und nachhaltige Handel verbessert die Lebens- und Arbeitsbedingungen vieler Menschen am Anfang der Lieferkette“, sagt Adelheid Lütteke, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fairtrade im BiggeLand.


Lokale Akteure arbeiten eng zusammen

Für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in den teilnehmenden Kommunen sei die Auszeichnung ein schönes Zeugnis, so Nicole Williams, ebenfalls Sprecherin der Steuerungsgruppe: „Mit voller Überzeugung haben wir uns für diese verantwortungsvolle Auszeichnung für ein globales Nachhaltigkeitssystem beworben.

Lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft arbeiten hier eng und kreativ für das gemeinsame Ziel zusammen. Die Auszeichnung ist für uns aber kein Schlusspunkt, sondern vielmehr Motivation für viele weitere Aktivitäten, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern.“

Attendorn war Vorreiter

Eine der vielen Voraussetzungen für die erfolgreiche Bewerbung war zunächst die Auszeichnung der beteiligten vier Kommunen im BiggeLand als Fairtrade-Towns. Während die Stadt Attendorn bereits als „alter Hase“ seit 2011 Fairtrade-Town ist, folgten unter Federführung der LEADER-Region BiggeLand und der einzelnen Fairtrade-Akteure die Städte Olpe (2019) und Drolshagen sowie die Gemeinde Wenden (beide 2020).

Die Ziele des Fairtrades

Ziel als Fairtrade-Region ist es, den Fairen Handel, regionale Produkte und die Nachhaltigkeit vor Ort zu fördern und stärken. Dazu mussten weitere Kriterien erfüllt werden, wie beispielsweise die Einrichtung einer lokalen Steuerungsgruppe, die Verwendung fair gehandelter Produkte bei kommunalen Sitzungen, Angebote entsprechender Produkte im lokalen Einzelhandel, in Cafés und Restaurants und öffentlichen Einrichtungen wie Schulen sowie Bildungsaktivitäten zum Thema.

(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Laura Menke - Leiterin kaufmännische Ausbildung
Laura Menke
Leiterin kaufmännische Ausbildung
Auslandssemester Irland - Heiko berichtet über seine Zeit abroad

Hallo zusammen,

ich bin Heiko und Dualer Student bei GEDIA. Während meiner Praxisphase werde ich in der Einkaufsabteilung bei GEDIA eingesetzt und während meiner Theoriephase studiere ich Industriemanagement an der EUFH in Brühl...

#weiterlesen
Adam Fox - Volontär Redaktion
Adam Fox
Volontär Redaktion
Zwei LokalPlus-Reporter begleiten Attendorner Feuerwerk

Das Jahr 2022 ist für die Hansestadt Attendorn ein ganz besonderes Jahr. Mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen wird das 800-jährige Stadtjubiläum🎉 von Januar bis Dezember gefeiert.

Corona😷 hatte schon dem geplante...

#weiterlesen
Pius Philipps - Auszubildender
Pius Philipps
Auszubildender
Das Ziel ist schon in Sicht

Bald ist es so weit!

Nach 2,5 Jahren in der Ausbildung und der erfolgreichen schriftlichen Prüfung steht bei uns nun auch der praktische Teil an.💪

Anders als im Handwerk sieht unser "Gesellenstück" etwas anders - ...

#weiterlesen

Bildergalerie: Leader-Region BiggeLand ist jetzt Fairtrade-Region