Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 08.04.2021

Aus Landesmitteln

Kirchveischede soll einen Dorfplatz erhalten - Fördergelder genehmigt

Hier soll der neue Kirchveischeder Dorfplatz entstehen.
Hier soll der neue Kirchveischeder Dorfplatz entstehen.
Nicole Voss
Kirchveischede. Ihrem Wunsch einen kleinen Dorfplatz mit neuen Bänken, einer Infotafel über die historischen Gebäude und einem Zugang zur Veischede zu installieren, ist die Dorfgemeinschaft Kirchveischede ein Stück näher gerückt.

Das Land NRW bewilligt dem Projekt 15.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm. Voraussetzung für die Umsetzung der Ideen ist der Abriss eines kleinen Hauses inmitten der denkmalgeschützten Fachwerkhäuser, in Nähe der Pfarrkirche.

Das Haus wurde in den 1960er Jahren von Fritz Rauchheld erbaut und als Verkaufsstelle seiner Metzgerei genutzt. Nachdem der spätere Inhaber der Metzgerei Uli Rauchheld die Verkaufsstelle aufgab, wurde das Häuschen noch als Bäckerei und als Second-Hand-Shop genutzt, bis irgendwann der Leerstand kam.

Der Abriss des Hauses ermöglicht den 360-Grad-Blick auf acht Fachwerkhäuser.

Im vergangenen Jahr kaufte die Stadt das Gebäude samt Ein-Raum-Wohnung im Dachgeschoss, die ebenfalls leer steht. Ortsheimatpfleger Gregor Schnütgen freut sich, dass jetzt Bewegung in die Planungen kommt und erklärt, dass mit dem Abriss des Gebäudes der Blick auf die Fachwerkhäuser, die fast alle noch in Familienhand sind, frei werde.


Der 360-Grad-Blick ermögliche dann freie Sicht auf acht Fachwerkhäuser. Zur Gestaltung des Platzes sagte Gregor Schnütgen: „Der Dorf- und Heimatverein will mit anpacken, entkernen und bei der Gestaltung des Platzes mit koordinieren, damit etwas entsteht, dass die Aufenthaltsqualität erhöht und nicht alles der öffentlichen Hand überlassen. Gerne würden wir auch den Bach mit einem Zugang erlebbar machen. Das muss im Zuge der Absturzsicherung genau geprüft werden.“

Die Gestaltung des Platzes ist mit ortstypischen Materialien geplant. Bevor es richtig losgeht, solle erst das Haus abgerissen und der Blick frei sein und dann, wenn es wieder möglich ist, eine Dorfversammlung einberufen werden.

Ein Artikel von Nicole Voss

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Josefa Valperz - Auszubildende Industriekauffrau
Josefa Valperz
Auszubildende Industriekauffrau
Azubifilm BRUSE

 

Hallo zusammen, 🤗

 

nach einigen Wochen selbstständiger Arbeit an unserem Azubifim ist dieser nun fertig! 🎬

 

Wir freuen uns endlich unser Ergebnis mit euch teilen zu könne...

#weiterlesen
Aneta Alijaj - Auszubildende Industriekauffrau
Aneta Alijaj
Auszubildende Industriekauffrau
Unser Blockunterricht #WerkzeugmechanikerIn

Hi Leute 😀,

wir sind Luis und Janek, Auszubildende Werkzeugmechaniker bei der Firma #HEINRICHS.😋  In unseren ersten Wochen der Ausbildung haben wir die LEWA besucht und danach fing für uns der Blockunterricht an. 😁 Beim Bloc...

#weiterlesen
Lisa Klinkhammer
Industriekauffrau
Benefits deiner Ausbildung bei #Metten

Hey! 👋

 

Du bist noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle und weißt nicht wo du dich bewerben sollst? Hier haben wir ein paar Gründe, wieso du dich für eine Ausbildung bei Metten entscheiden solltest:...

#weiterlesen

Bildergalerie: Kirchveischede soll einen Dorfplatz erhalten - Fördergelder genehmigt