Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 22.09.2021

Spitzen-Arbeitspensum

Bauarbeiter im Kreis Olpe arbeiten 1.478 Stunden pro Jahr

Im Kreis Olpe arbeiten Baubeschäftigte durchschnittlich 1.478 Stunden jährlich.
Im Kreis Olpe arbeiten Baubeschäftigte durchschnittlich 1.478 Stunden jährlich.
IG BAU
Kreis Olpe. Bauarbeiter leisten „Spitzen-Arbeitspensum“: Pro Kopf arbeiten Baubeschäftigte im Kreis Olpe im Schnitt 1.478 Stunden im Jahr.

Das sind 163 Stunden und damit 12,4 Prozent mehr als Beschäftigte im Kreis Olpe quer durch alle Berufe durchschnittlich bei der Arbeit verbringen. Darauf hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt hingewiesen.

Die IG BAU Westfalen Mitte-Süd beruft sich dabei auf den aktuellen Arbeitsmarkt-Monitor des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Die Wissenschaftler haben darin eine Arbeitszeitanalyse für 2019 – dem Jahr vor der Corona-Pandemie – gemacht.

Spitzenpensum bei der Arbeitszeit

„Der Bau gehört demnach zu den Branchen mit einem Spitzenpensum bei der Arbeitszeit“, sagt Friedhelm Kreft. Der Bezirksvorsitzende der IG BAU Westfalen Mitte-Süd geht davon aus, dass die Zahl der Arbeitsstunden, die Bauarbeiter leisten, aktuell eher sogar noch zugenommen hat: „In der Pandemie hat es einen enormen Auftragsstau im Baugewerbe gegeben. Für viele Baubeschäftigte sind Überstunden ohnehin an der Tagesordnung.“


Der Arbeitsmarkt-Monitor des WSI liefert auch den Vergleich mit dem öffentlichen Dienst, dem Erziehungsbereich und dem Gesundheitssektor: Demnach werden auf dem Bau im Kreis Olpe sogar 287 Stunden pro Kopf im Jahr mehr gearbeitet als in diesen Branchen.

„Das liegt vor allem daran, dass auf dem Bau gilt: entweder ganz oder gar nicht. Vollzeit plus Überstunden – das ist die Regel: Den ‚Halbtagsmaurer‘ gibt es nicht. Bei oft langen Anfahrten zur Baustelle von 60 Kilometern und mehr funktioniert kein Teilzeitmodell“, so Friedhelm Kreft. Das bedeute, dass Baubeschäftigte „enorm lange und enorm hart am Stück arbeiten“. Die körperliche Belastung im Laufe eines Berufslebens sei auf dem Bau gewaltig:

„Kaum ein Dachdecker schafft es bis zur Rente“

„Kaum ein Dachdecker schafft es bis zur Rente. Nur jeder Zehnte arbeitet noch zwischen dem 60. und 65. Lebensjahr. Im Schnitt müssen Bauarbeiter vor 59 in Rente gehen, obwohl sie eigentlich bis 67 durchhalten müssten. Sie sind körperlich einfach Jahre früher am Ende und müssen dann zum Teil starke Abstriche bei der Rente in Kauf nehmen“, sagt Friedhelm Kreft von der IG BAU Westfalen Mitte-Süd.


Zur geringeren Rente komme dann auch noch eine geringere Lebenserwartung. Bei Männern sei dies besonders drastisch. So lebe ein Beamter statistisch zum Beispiel 5,6 Jahre länger als ein Arbeiter.

Entsprechend länger bekomme er auch seine Pension. Das gehe aus einer aktuellen Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor. „Hart arbeiten und dann am Ende für eine kürzere Zeit weniger Rente bekommen – damit muss Schluss sein“, fordert Friedhelm Kreft.

(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Edgar Koop - Ausbilder
Edgar Koop
Ausbilder
Werteseminar in Einruhr

Hallo zusammen,

hier stehen wir vier vor unserer Unterkunft in Einruhr in der schönen Eifel.

Letzte Woche haben wir hier zweieinhalb Tage lang ein Werteseminar durchgeführt. Wir haben über Themen wie Alkohol- und Drogenmi...

#weiterlesen
Alexandra Kalnev
Werkstudentin
Chance für Studenten

Hey Leute 😊 Mein Name ist Alexandra und ich bin Studentin an der Universität Siegen. Gleichzeitig bin ich bei TRACTO beschäftigt und nun auch ein Mitglied von #Ausbildung. Gerne möchte ich mit euch meine Erfahrungen und Ei...

#weiterlesen
Marvin Tröster - Auszubildender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
Marvin Tröster
Auszubildender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
Rückblick 1. Ausbildungsjahr Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

So schnell ist das erste Ausbildungsjahr auch wieder vorbei. Heute gebe ich euch eine Zusammenfassung des ersten Lehrjahres:

Die Berufsschule verlief relativ entspannt, ich habe das Glück gehabt sowohl nette Klassenkameraden, Klassenkamer...

#weiterlesen

Bildergalerie: Bauarbeiter im Kreis Olpe arbeiten 1.478 Stunden pro Jahr