Nachrichten Wirtschaft
Kreis Olpe, 14.02.2021

Anschluss von 1.600 Haushalten kostet 75 Millionen Euro

Schnelles Glasfaser-Internet für die letzten weißen Flecken im Kreis Olpe

Glasfaser-Leitungen werden verlegt.
Glasfaser-Leitungen werden verlegt.
Deutsche Glasfaser/M. Wissen
Kreis Olpe. Gute Nachricht für die Menschen, die bisher noch auf der Kriechspur im Internet unterwegs sind, weil in ihrer Wohnung noch kein schneller Internetanschluss vorhanden ist: Bis 2024 sollen die noch vorhandenen weißen Flecken in Sachen Internet beseitigt werden.

Das wurde in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Kreisentwicklung bekannt. Demnach soll es für etwa 1.600 bisher unterversorgte Haushalte im Kreisgebiet eine direkte Glasfaseranbindung bis ins Gebäude geben. Dies wird eine sehr kostspielige Angelegenheit, da die betroffenen Häuser zumeist in kleinen und abgelegenen Ortschaften stehen.

Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf mehr als 75 Millionen Euro. Das entspricht etwa 47.000 Euro je Anschluss. Verständlich, dass sich das nicht wirtschaftlich rechnet und auch nicht von den Hausbesitzern zu stemmen ist. Der Bund fördert das Projekt mit rund 37,8 Millionen Euro und das Land NRW gibt etwa 30,3 Millionen Euro Zuschuss.

Glasfaser-Verteiler.

Die Städte und Gemeinden erbringen einen finanziellen Eigenanteil von ca. 7,5 Millionen Euro, damit die Gesamtfinanzierung gesichert ist. Um den Ausbau zu realisieren, hat der Kreis kurz vor Weihnachten einen Vertrag mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser abgeschlossen.


Der Netzbetreiber mit Sitz im münsterländischen Borken will den Netzausbau bis Ende 2024 vornehmen. Dazu ein paar beeindruckende Zahlen: Es sind Tiefbauarbeiten auf über 600 Kilometern Länge erforderlich. Mehr als 1.300 Kilometer Leerrohre und über 1.900 Kilometer Glasfaser werden verlegt.

Der Spatenstich soll in diesem Frühjahr erfolgen. Die Deutsche Glasfaser hat angekündigt, sich neben dem Förderprojekt auch eigenwirtschaftlich im Kreis engagieren zu wollen. Der Netzanbieter rechnet mit einem Potenzial von weiteren 30.000 Glasfaseranschlüssen im gesamten Kreisgebiet, die eigenwirtschaftlich (ohne öffentliche Förderung) ausgebaut werden sollen.

Deutsche Glasfaser

Das Unternehmen baut und betreibt ein eigenes Breitband-Glasfasernetz, das bis zu den einzelnen Wohnungen verlegt ist, also auf der „Letzten Meile“ nicht auf die Anmietung von Leitungen der Deutschen Telekom angewiesen ist.


Als Internet-Service-Provider vermarktet es Internet-, TV- und Telefoniedienstleistungen für Privatkunden. Ende 2020 hatte das Unternehmen nach eigenen Angaben 920.000 FTTH-Abschlüsse (Glasfaser bis ins Haus) verlegt.

Bei der Breitbandversorgung auf dem Land wird die Deutsche Glasfaser inzwischen als wichtiger Gegenspieler der Deutschen Telekom gesehen.


Das Mindesttempo ist mit 300 Megabit/Sekunde für Kunden mit FTTH-Anschluss höher als die Maximalgeschwindigkeit von kupferbasierten Internetanschlüssen.

Ein Artikel von Wolfgang Schneider

Ausbildung im Kreis Olpe


Yvonne Fischer - Ausbilderin - FinanzwirtIn
Yvonne Fischer
Ausbilderin - FinanzwirtIn
Endspurt!

Unsere Steueranwärter 2019 haben ihr Praxisjahr hinter sich gebracht und berichten nun aus dieser erlebnisreichen Zeit:

Hallo zusammen, wir sind die Steueranwärter 2019 😊

Unser Praxisjahr neigt sich nun leider dem Ende zu. ...

#weiterlesen
Hanna Springmann - Auszubildende Industriekauffrau
Hanna Springmann
Auszubildende Industriekauffrau
JAV Crashkurs

Vergangene Woche stand für Ogün, Valerij, Tom und mich das erste JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung) Seminar an. Wie ihr vielleicht schon in einem der letzten Beiträge gelesen habt, sind wir in diesem Jahr von unseren Azubis als...

#weiterlesen
Panagiotis Papadopoulos - Azubi Industriekaufmann
Panagiotis Papadopoulos
Azubi Industriekaufmann
Halbzeit - Zwischenprüfung gemeistert!

Hallo zusammen,

 

nun stand für uns kaufmännische #LEWAzubis auch schon die Zwischenprüfung an. 📑

Somit haben wir die erste Hälfte unserer Ausbildung – und gleichzeitig die erste Etappe – &...

#weiterlesen

Bildergalerie: Schnelles Glasfaser-Internet für die letzten weißen Flecken im Kreis Olpe