OAC-Team sichert sich aussichtsreiche Plätze vor Meisterschafts-Endspurt

Erfolgreiches Renn-Wochenende auf der Griesemert


Ein erfolgreiches Renn-Wochenende für die Jugendgruppe des OAC: Das Olper Team belegte den zweiten Platz. von OAC
Ein erfolgreiches Renn-Wochenende für die Jugendgruppe des OAC: Das Olper Team belegte den zweiten Platz. © OAC

Olpe/Griesemert. Auf aussichtsreichen Positionen geht der Olper Motorsport-Nachwuchs in die letzten Rennen im Kartslalom- und Autoslalom-Sommer 2024. Nach den Heim-Rennen auf dem Verkehrsübungsplatz auf der Griesemert Ende Juni haben sich einige der OAC-Fahrerinnen und Fahrer in den Gesamtwertungen der Westfalenmeisterschaft auf vorderen Plätzen eingereiht.


Beim ADAC Youngster Autoslalom Cup in Olpe belegten Luis Dolle (Klasse Junioren) und Lukas Kwasnik (Young Driver) jeweils Platz 4, Nina Dilthey landete auf Platz 5, Siri Kallweit auf Rang 7 und Simon Dreber auf Platz 14. In der Teamwertung bedeutete das für die Olper Platz 2. Vor den verbleibenden zwei Rennen im September liegen Luis Dolle und Lukas Kwasnik in ihren Klassen aussichtsreich jeweils auf Rang 2.

Ein erfolgreiches Rennwochenende für die Jugendgruppe des OAC: Platz 2 im Kartslalom für Luka Thielmann (K4). von OAC
Ein erfolgreiches Rennwochenende für die Jugendgruppe des OAC: Platz 2 im Kartslalom für Luka Thielmann (K4). © OAC

Vor heimischem Publikum im Olper Verkehrssicherheitszentrum feierten bei der ADAC Jugend-Kartslalom Westfalenmeisterschaft Samuel Buchen (Klasse 1) und Maik Redel (Klasse 3) den Sieg in ihrer Altersklasse und auch Jakob Dreber (K1) und Luka Thielmann (K4) freuten sich jeweils auf Rang 2 über Podiumsplätze.

Ein erfolgreiches Rennwochenende für die Jugendgruppe des OAC: Maik Redel siegte beim Kartslalom in seiner Altersklasse (K3). von OAC
Ein erfolgreiches Rennwochenende für die Jugendgruppe des OAC: Maik Redel siegte beim Kartslalom in seiner Altersklasse (K3). © OAC

Mit allen elf Startern in den Top Ten gab es für die Olper am Ende Platz 2 in der Teamwertung. Und nach fünf der sechs Vorläufe sind die Chancen des heimischen Kartslalom-Nachwuchses auf ein großes OAC-Team bei den drei Endläufen zur Westfalenmeisterschaft groß: Acht Olper haben gute Chancen auf einen Platz unter den besten zehn und damit einen Endlauf-Start.

Artikel teilen: