Tapas-Genuss aus dem Meer: Croquetas de Atun und Chili-Zitronen-Fisch

Sommer-Tapas-Special von Melli Heuel – Teil 2


  • Kreis Olpe, 16.07.2022
  • Verschiedenes
  • Von Melli Heuel
    Profilfoto Melli Heuel

    Melli Heuel

    Redaktion


    E-Mail schreiben
Topnews
 von Melli Heuel
© Melli Heuel

Kreis Olpe. Die Mittelmeerküche ist ohne Fisch undenkbar. Klar also, dass Fisch in der Tapasküche eine große Rolle spielt. Heute möchte ich euch zwei Tapas-Klassiker zeigen, die einfach zuzubereiten sind und auf keiner Tapastafel fehlen sollten.


Chili-Zitronen-Fisch

Zutaten:

  • 500 g Kabeljaufilet (alternativ Garnelen ohne Panzer und ohne Darm oder ein anderes Fischfilet)
  • Saft und Schale einer halben Zitrone (unbehandelt)
  • Chiliflocken
  • Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer
  • Salz
  • frische Petersilie
  • 1-3 Zehen frischer Knoblauch

Bildergalerie starten
Zitronenschale gibt diesem Gericht eine besonders frische Note.

Zubereitung:

  1. Schneidet das Fischfilet in grobe Würfel.
  2. Wascht die Zitrone, schält 2 bis 3 dünne Streifen Schale mit einem Sparschäler ab und presst den Saft einer halben Zitrone aus.
  3. Schneidet die Zitronenschalenstreifen quer in feinere Streifen.
  4. Hackt den Knoblauch fein.
  5. Wascht, trocknet und hackt die Petersilie fein.
  6. Erhitzt 5 El Olivenöl in einer Pfanne und bratet Knoblauchwürfelchen und Zitronenschalenstreifen darin an.
  7. Fügt Chili, Pfeffer und Petersilie zu.
  8. Gebt die Fischwürfel in die Pfanne und salzt den Fisch.
  9. Löscht mit Zitronensaft ab und wendet den Fisch rundum im würzigen Sud und lasst ihn in nur kurz Garziehen (2 bis 3 Minuten).
Croquetas de Atun – Thunfischkroketten

Zutaten:

  • 40 g Butter
  • ½ Gemüsezwiebel
  • 4 gehäufte El Mehl
  • 150 ml Milch
  • 1 Dose abgetropfter Thunfisch
  • 2 El Schnittlauchröllchen
  • 2 El gehackte Petersilie
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Chili
  • Panierung: 2-3 Eier, Paniermehl, Fett zum Ausbraten

Bildergalerie starten
Zwiebelwürfel glasig andünsten, Mehl zufügen...

Zubereitung:

  1. Zwiebel feinwürfeln und in einem Topf mit der Butter glasig dünsten.
  2. Mehl zufügen und zu einer trockenkrümeligen Masse verrühren – Topf von der Flamme nehmen.
  3. Unter ständigem Rühren Milch zufügen und glattrühren.
  4. Masse nun unter Rühren aufkochen lassen und solange weitermachen, bis die Masse eine dickbreiige Konsistenz hat.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer kräftig würzen.
  6. Masse im Kühlschrank abkühlen lassen.
  7. Kräuter hacken, Thunfisch abtropfen lassen und beides zur abgekühlten Masse geben, nochmals abschmecken, auch mit Zitronensaft.
  8. Mit nassen Händen Taler (oder Kugeln) aus der Masse formen, zunächst in Mehl wenden, dann in verquierltem Ei und anschliepend in Paniermehl wenden.
  9. Croquetas in reichlich heißem Fett knusprig ausbraten & mit Aioli servieren.
Spanien-Genuss pur: Thunfischkroketten mit Aioli. von Melli Heuel
Spanien-Genuss pur: Thunfischkroketten mit Aioli. © Melli Heuel

Variationen:

Ihr möchtet keinen Thunfisch essen? In Spanien werden zahlreiche Sorten Croquetas zubereitet. Wenn euch die Thunfschivariante nicht gefällt, ersetzt den Thunfisch wahlweise durch:

  • 400 g Champignons, geingehackt und angebraten
  • 100 g rohen Schinken feingewürfelt
  • 300 g gegarte, zerzupfte Hähnchenbrust
  • 500 g Spinat, mit Knoblauch angebraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist

Nächste Woche: Tapas-Klassiker
  • Pinchos Morunos
  • Pflaumen im Speckmantel
Artikel teilen: