Kreisliga-Staffeltag: viele neue Regelungen und einige Herausforderungen

Mehr Spielgemeinschaften und 5 statt 3 Auswechselspieler


  • Lokalsport, 22.07.2022
  • Sport
  • Von Hartmut Poggel
    Profilfoto Hartmut Poggel

    Hartmut Poggel

    Redaktion


    E-Mail schreiben
Topnews
Uli Keine (l.) und dessen Nahfolger André Ruhrmann losten die 1. Runde im Kreispokal der Männer aus. von Hartmut Poggel
Uli Keine (l.) und dessen Nahfolger André Ruhrmann losten die 1. Runde im Kreispokal der Männer aus. © Hartmut Poggel

Kreis Olpe/Benolpe. Zügig verlief der Kreisliga-Staffeltag am Donnerstag, 21. Juli, in der Benolper Schützenhalle. Einziger Missklang: Ausgerechnet der SV Türk Attendorn glänzte durch Abwesenheit. Somit wird dem Club die Urkunde für die Meisterschaft in der Kreisliga A auf dem Postweg zugestellt.


Saisonstart der Kreisligen A bis C ist am Sonntag, 14. August. Die D-Ligen beginnen 14 Tage später. Letzter Spieltag vor der Winterpause für die D-Ligen ist der 4., für A bis C der 11. Dezember. „Neustart“ im Jahr 2023 ist für A- bis C-Ligen der 26. Februar, die D-Ligisten beginnen am 5. März. Das gemeinsame Saisonfinale aller Ligen ist für den 28. Mai 2023 (Pfingstmontag) angesetzt.

Spielgemeinschaften im Trend

Hartmut Baßenhoff, Vorsitzender des Kreisfußballausschusses, machte in seiner Rede deutlich: „Noch ist bei mehr als 80 Teams der Aufstiegsplatz für die Bezirksliga nicht gefährdet.“ Anhand des Beispiels der neuen SG von FSV Helden II und SF Dünschede II werde jedoch deutlich: Der Trend zu Spielgemeinschaften ist ungebrochen und wird tendenziell eher zu- als abnehmen.

Voll besetzt war die Schützenhalle in Benolpe beim Kreisliga-Staffeltag. von Hartmut Poggel
Voll besetzt war die Schützenhalle in Benolpe beim Kreisliga-Staffeltag. © Hartmut Poggel

Über die Situation in den Kreisligen D sagte Baßenhoff: „Es gibt 23 Mannschaften, 12 in der D1, 11 in der D2. Dies führt dazu, dass jeweils zwei oder drei Teams je Spieltag frei haben. Eine unbefriedigende Situation. Wir werden uns im FLVW-Vorstand darüber Gedanken machen, wie wir die Spielfähigkeit der Kreisligen C und D erhalten können.“

Fünf statt drei Auswechslungen

Jeweils eine spielfreie Mannschaft wird es auch in der Kreisliga A geben, die mit 17 Mannschaften an den Start geht. Nach dem Aus der SG LOK kehrt Eintracht Kleusheim als 17. Team in diese Liga zurück. Aufsteiger sind Finnentrop/Bamenohl II, Rahrbachtal und Oberelspe.

Dank eines „scharfen Schnitts“ spielt die Kreisliga B wieder mit 16 Mannschaften. Baßenhoff wies zudem auf einige Änderungen im Spielbetrieb hin. Es gibt – wie bei den Profis – fünf Auswechslungen, aber ohne feste Wechselzeiten. Das Ein- und Auswechseln dieser fünf Akteure ist ab B-Liga abwärts wie gehabt erlaubt.

„Muss“ statt „Kann“ bei Betreuer-Regel

Eine wichtige Änderung betrifft die Kreisliga D: Der FLVW-Kreisvorstand erhöht den Druck auf die Vereine. War es bisher eine „Kann“-Bestimmung, dass sich die Mannschaften bei Nichtantreten eines Schiedsrichters auf einen Betreuer als Spielleiter einigen, so ist dies in der beginnenden Saison ein „Muss“.

Die Betreuer-Regel lautet: „Wenn sich die Mannschaften nicht einigen können und das Spiel fällt aus, wird es für beide mit 0 Punkten und 0:2 Toren als verloren gewertet.“ Die “Betreuer als Schiri“-Regel wird auf die C-Ligen ausgeweitet. Dort wird allerdings bei Nichteinigung das Spiel neu angesetzt.

Geeignete Schiedsrichter-Anwärter gesucht

Joachim Schlüter, FLVW-Kreisvorsitzender, rief die Vereine auf, bis Sonntag, 31. Juli, sechs Kandidaten für den DFB-Ehrenamtspreis zu benennen. Sowohl Schlüter als auch der KSA-Vorsitzende Marco Cremer und Hartmut Baßenhoff appellierten noch einmal eindringlich an die Vereine, geeignete Schiedsrichter-Anwärter zu melden.

Traditionell werden beim Staffeltag die Meister der Kreisligen geehrt. von Hartmut Poggel
Traditionell werden beim Staffeltag die Meister der Kreisligen geehrt. © Hartmut Poggel

Der nächste eintägige Kompaktlehrgang findet am Samstag, 20. August, statt. Zwei Tage zuvor, am 18. August, tagen die Altliga-Teams. Neben Regularien steht an diesem Abend auch ein Fachreferat über Defibrillatoren auf dem Programm.

Kreispokalspiele bereits im August

52 Teams nehmen am Kreispokal um den Krombacher-Cup teil. Der SV Rothemühle wurde vom Kreissportgericht wegen der Vorkommnisse um das Finale 2022 für zwei Jahre ausgeschlossen. RW Hünsborn erhielt ein Freilos, da der Kreispokalsieger parallel im Westfalenpokal gegen Preußen Münster spielt.

Die 1. Runde muss bis zum 11. August, die 2. Runde bis zum 25. August ausgespielt werden. Hier gilt folgendes Prinzip: Sieger Spiel 1 gegen Sieger Spiel 2 und fortlaufend. Die Runden drei und vier sind bis zum 25. September bzw. 22. Oktober auszutragen. Die Halbfinalspiele finden in April/Mai, das Finale traditionell am Vorabend (17. Mai) von Christi Himmelfahrt statt.

1. Runde, bis 11. August:
  • Spiel 1: SG Lütringhausen/Oberveischede – SV Rahrbachtal
  • Spiel 2: TSC Olpe 09 – SC LWL 05
  • Spiel 3: Eintracht Kleusheim – SG Serkenrode/Fretter
  • Spiel 4: SF Dünschede – SV Dahl/Friedrichsthal
  • Spiel 5: SF Biggetal – VSV Wenden
  • Spiel 6: Vatanspor Meggen – SG Kirchveischede/Bonzel
  • Spiel 7: SG Albaum/Heinsberg – SG Finnentrop/Bamenohl
  • Spiel 8: FC Olpe 2019 – FC Attendorn-Schwalbenohl
  • Spiel 9: FC Finnentrop – SC Drolshagen
  • Spiel 10: SpVg Olpe – FC Lennestadt
  • Spiel 11: TV Rönkhausen – BW Hillmicke
  • Spiel 12: SV Maumke – SV Ottfingen
  • Spiel 13: SG Halberbracht/Oedingen – RW Lennestadt
  • Spiel 14: SG Saalhausen/Oberhundem – SG Hützemert/Schreibershof
  • Spiel 15: FC Kirchhundem – RSV Listertal
  • Spiel 16: RW Ostentrop/Schönholthausen – TuS Lenhausen
  • Spiel 17: FC Altenhof – FSV Gerlingen
  • Spiel 18: SV Trockenbrück – FC Möllmicke
  • Spiel 19: GW Elben – VfR Rüblinghausen
  • Spiel 20: SF Azadi Attendorn – SSV Elspe
2. Runde, bis 25. August:
  • Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 2 usw.
  • SpVg Iseringhausen – Türk Attendorn
  • SV Brachthausen/Wirme – RW Hünsborn
  • TuS Rhode – SV Heggen
  • BW Hülschotten – FC Langenei/Kickenbach
  • FSV Helden – SC Bleche/Germinghausen
  • SV Oberelspe – SV 04 Attendorn

Im Kreispokal der Frauen spielen in der 1. Runde (bis 15. September):

  • SG LOK – SC Drolshagen
  • TSV Saalhausen – RSV Listertal
  • RW Ostentrop/Schönholthausen – SG Albaum/Heinsberg
  • Freilos: TuS Halberbracht


Artikel teilen: