Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 12.01.2022

Anteil alkoholfreie Getränke bei 38 Prozent

Krombacher hat sich trotz anhaltender Pandemie am Markt gut behauptet

Krombacher hat sich trotz anhaltender Pandemie am Markt gut behauptet
privat
Krombach. Trotz anhaltender Pandemie verzeichnete die Krombacher Brauerei bei seinen Marken einen Gesamtausstoß von 7,335 Millionen Hektoliter, was im Vergleich zum Vorjahr ein minimales Minus von 0,9 Prozent bedeutet.

Die Dachmarke präsentierte sich mit 5,590 Mio. Hektoliter (-2,3 Prozent), im Branchenvergleich sehr stabil. Das Ergebnis von Schweppes war wiederum sehr erfreulich. Der Ausstoß der alkoholfreien Softdrinks ist um rund 5 Prozent auf 1,453 Mio. Hektoliter gewachsen. Ein wichtiger Treiber waren hier erneut die Zero-Varianten.

„Unsere Marken haben sich auch im zweiten Corona-Jahr sehr gut behauptet. Wir erwarten für die erste Jahreshälfte ein herausforderndes Umfeld, gehen jedoch mit Zuversicht in das kommende Jahr. Denn unsere hohe Produktqualität, die breite Produktpalette und unser konsequenter Weg zu mehr alkoholfreien und alkoholreduzierten Produkten stärken nachhaltig unsere Position am Markt“, resümiert Uwe Riehs, Geschäftsführer Marketing.

Weitere Marktanteile dazugewonnen

Der Anteil der alkoholfreien Produkten am Gesamtausstoß der Krombacher Gruppe wurde auf rund 38 Prozent erhöht Insgesamt blickt die Unternehmensgruppe auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr zurück. Krombacher ist nach wie vor die unangefochtene Nummer 1 der Biermarken in Deutschland – mit dem Zugpferd: Krombacher Pils. Zudem konnten weitere Marktanteile dazugewonnen werden.

Auch Deutschlands beliebteste Fassbrause hat neue Fans gewonen. Die Produkte der Marken Schweppes, Orangina und Dr Pepper erreichten 2021 insgesamt einen neuen Rekord-Ausstoß. Daneben sorgte die Einführung weiterer Mehrweg-Glas-Gebinde für zusätzliche Kaufimpulse.

17.000 Corona-Impfungen bei Krombacher

Auf das Geschäftsjahr 2022 blickt die Krombacher Gruppe mit Optimismus. „Mit unserem starken Sortiment stehen wir für vertraute Verwendungsanlässe in der Gastronomie, im Freundes- und Familienkreis wie auch auf Sportveranstaltungen bereit und freuen uns, zukünftig auch mit neuen Events, wie beispielsweise Musik-Festivals, Menschen mit unseren Marken zu begeistern“, so Uwe Riehs.

Krombacher unterstützt die Impfkampagne in Deutschland von Beginn an sehr aktiv. So wurde beispielsweise im Mai 2021 ein Impfzentrum in der Krombacher Brauerei errichtet. Bis heute konnten dort in Zusammenarbeit mit einer Hausarztpraxis aus Krombach über 17.000 Corona-Impfungen für die Mitarbeiter der Krombacher Gruppe, deren Angehörigen sowie die Menschen aus Krombach und Umgebung durchgeführt werden.

(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Laura Menke - Leiterin kaufmännische Ausbildung
Laura Menke
Leiterin kaufmännische Ausbildung
Auslandssemester Irland - Heiko berichtet über seine Zeit abroad

Hallo zusammen,

ich bin Heiko und Dualer Student bei GEDIA. Während meiner Praxisphase werde ich in der Einkaufsabteilung bei GEDIA eingesetzt und während meiner Theoriephase studiere ich Industriemanagement an der EUFH in Brühl...

#weiterlesen
Adam Fox - Volontär Redaktion
Adam Fox
Volontär Redaktion
Zwei LokalPlus-Reporter begleiten Attendorner Feuerwerk

Das Jahr 2022 ist für die Hansestadt Attendorn ein ganz besonderes Jahr. Mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen wird das 800-jährige Stadtjubiläum🎉 von Januar bis Dezember gefeiert.

Corona😷 hatte schon dem geplante...

#weiterlesen
Pius Philipps - Auszubildender
Pius Philipps
Auszubildender
Das Ziel ist schon in Sicht

Bald ist es so weit!

Nach 2,5 Jahren in der Ausbildung und der erfolgreichen schriftlichen Prüfung steht bei uns nun auch der praktische Teil an.💪

Anders als im Handwerk sieht unser "Gesellenstück" etwas anders - ...

#weiterlesen

Bildergalerie: Krombacher hat sich trotz anhaltender Pandemie am Markt gut behauptet