Nachrichten Dies und das
Lennestadt, 26.07.2021

Von Altenhundem nach Trockenbrück

Umzug des Zustellstützpunktes - Deutsche Post hat jetzt viel mehr Platz

René Schäfer (l.) und Burkhard Fabri in den zweckmäßigen und übersichtlichen Räumen des neuen Post-Zustellstützpunktes.
René Schäfer (l.) und Burkhard Fabri in den zweckmäßigen und übersichtlichen Räumen des neuen Post-Zustellstützpunktes.
Nicole Voss
Trockenbrück. Die Vorteile des neuen Zustellstützpunktes der Deutschen Post am Standort in Trockenbrück sind auf den ersten Blick erkennbar: Mehr Platz für Briefe, Pakete, Anlieferung und Parkplätze. Seit dem 14. Juni starten die Zusteller ihre Touren nicht mehr von der Hundemstraße 2 in Altenhundem aus, sondern von der Thetener Straße.

Insgesamt stehen rund 1.400 Quadratmeter zur Verfügung. Vom Interims-Zustellstützpunkt werden 13.209 Haushalte in Lennestadt, Kirchhundem, Schmallenberg und Finnentrop von täglich 23 Mitarbeitern bedient. Insgesamt sind am Standort – inklusive der Teilkräfte – 40 Mitarbeiter beschäftigt.

René Schäfer, Zustellstützpunktleiter, und Burkhard Fabri, stellvertretender Standortleiter, zeigten sich beim Pressegespräch am Montag, 26. Juli, mit dem reibungslosen Umzug sehr zufrieden. Die Vorteile sehen beide beim zusätzlichen Platz im Gebäude und der Größe des Hofes. Beides war mitentscheidend für die Standortwahl.

Vor der Halle ist jede Menge Platz für die Fahrzeuge.

„Durch die wachsenden Paketmengen - 150 bis 160 pro Tag und Zusteller) - benötigen wir in den Verteilerkreisen einfach mehr Platz. Das Paketaufkommen ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen und wurde durch die Corona-Pandemie zusätzlich verstärkt“, erklärt René Schäfer.


Auf Nachfrage, was in den Paketlieferungen so enthalten sei, erzählt René Schäfer, dass Weinlieferungen in der Corona-Zeit zugenommen haben. Burkhard Fabri fügt hinzu, dass sogar Wasserkisten und Limonade geliefert wurden, obwohl die Lebensmittelgeschäfte geöffnet hatten.

Hier werden die Briefe vor der Verteilung einsortiert.

Mit dem neuen Zustellstützpunkt wurden die Bezirke neu bemessen und den aktuellen Anforderungen angepasst. Die Anlieferung der Briefpost erfolgt von Freudenberg und der Pakete von Hagen aus.

Bei dem Zustellstützpunkt handelt es sich um eine vorübergehende Lösung. Die Deutsche Post hat bereits ein Grundstück im Gewerbegebiet Würdinghausen gekauft und wird dort Bauherr des neuen Gebäudes sein. Eine Baugenehmigung ist noch nicht erteilt. René Schäfer prognostiziert einen möglichen Baubeginn im Dezember/Januar.

Auch die Lkw haben ausreichend Platz zum Rangieren.

Jessica Balleer. Pressesprecherin der Deutsche Post, betonte, dass die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens eine Reduzierung auf Null-Emissionen bis zum Jahr 2050 vorsehe. Um diesem Ziel näher zu kommen, sollen am zukünftigen Zustellstützpunkt in Würdinghausen Wärmepumpen und Photovoltaikanlagen genutzt werden.


Die Street-Scooter, die bei der Deutschen Post schon seit einiger Zeit im Einsatz sind, können am jetzigen Zustellstützpunkt nicht genutzt werden, da keine Infrastruktur (E-Ladesäulen) vorhanden ist. Das soll sich in Würdinghausen wieder ändern.

Ein Artikel von Nicole Voss

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Panagiotis Papadopoulos - Azubi Industriekaufmann
Panagiotis Papadopoulos
Azubi Industriekaufmann
#TehnikCamp - #LEWAzubis besuchen Schulen

Bald gehen die Herbstferien los und somit auch unsere TechnikCamps! 🔜
Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange – unsere #LEWAzubis besuchen fleißig Schulen in unserer Region und stellen unser TechnikCamp vor. 🏫...

#weiterlesen
Patrick Toffel - Ausbildungsleitung
Patrick Toffel
Ausbildungsleitung
Ausbildung 2022

Aufgepasst liebe Leute! 😲

Wir suchen für den Ausbildungsstart 2022 wieder neue Bewerber für unser Team. 💪

Wenn Ihr also noch noch keine Pläne habt und Euch die Arbeit im Team gefällt, dann schickt&nbs...

#weiterlesen
Janik Schulte - Auszubildender Industriekaufmann
Janik Schulte
Auszubildender Industriekaufmann
Auslandspraktikum in Irland 2021 – in weniger als einem Monat startet das Abenteuer

Wie schon im letzten Jahr bietet GEDIA🏭 allen Azubis zum/zur Industriekaufmann/frau des zweiten Lehrjahrs die Möglichkeit an einem Auslandspraktikum trotz Corona teilzunehmen. Wir zwei (Sophie und ich)🙎🙎‍♂️ sind dieses Jahr die ...

#weiterlesen

Bildergalerie: Umzug des Zustellstützpunktes - Deutsche Post hat jetzt viel mehr Platz